Sattvische Ge-Nüsse für Körper, Seele und GeistLange Zeit wurden Nüsse primär als ungesunde Dickmacher angesehen. Dass sich hinter der harten Schale ein wertvolles Nahrungsmittel verbirgt, ist – auch wenn man im Yoga bereits seit vielen Jahrhunderten darum weiß – allgemein erst neuerdings bekannt. Das liegt unter anderem daran, dass der Einfluss der Ernährung auf die menschliche Gesundheit oder Krankheit immer offenkundiger wird und in diesem Zusammenhang viele lange vernachlässigte Nahrungsmittel neu untersucht und entdeckt werden. In den letzten Jahren erscheint der berühmte Satz des Hippokrates »Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel sein, und eure Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein« in einem völlig neuen Licht, sodass auch hierzulande die ausschlaggebende Bedeutung der Ernährung auf das körperliche und seelische Wohlbefinden für den Menschen – so wie sie aus Sicht des Ayurveda oder Yoga dargestellt wird –  immer mehr Gehör und Beachtung von Menschen aus allen Gesellschaftsschichten findet. Dies ist auch höchste Zeit, denn zu lange wurden Nahrungsmittel aus konventioneller und wissenschaftlicher Sicht ausschließlich nach ihrem Gehalt an Kohlenhy­draten, Fetten, Proteinen, Vitaminen und Mineralstoffen bewertet. Dabei wurden pflanzliche Nahrungsmittel eher gering geschätzt und die Vorzüge einer tiereiweißreichen Ernährung propagiert; eine Sichtweise, die sich in den letzten Jahren sehr geändert hat. Und „gesunde Ernährung“ ist mittlerweile mehr eine Notwendigkeit als ein Trend geworden. Dies hat zur Folge, dass immer mehr Menschen auf permanenten Fleischkonsum verzichten und erkennen, dass auch pflanzliche Nahrungsmittel eine wertvolle Unterstützung für eine ausgewogene Ernährung darstellen können. BSE und Vogelgrippe tun natürlich auch einiges dazu, dass die Menschen auf Fleischkonsum verzichten. Neben solch offensichtlichen Krisen erlangen pflanzliche Nahrungsmitteln in den letzten Jahren nun auch aus medizinischer Sicht die Anerkennung, die ihnen gebührt und die ihnen sowohl im Yoga als auch im Ayurveda immer gegeben wurde. Und was die Weisen des Yoga intuitiv wussten, überzeugt nun mittlerweile die kritischeren Gemüter anhand von Laboruntersuchungen […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015

Jetzt informieren und anmelden

Anzeige:

Doris Iding
Doris leitet Seminare, Fort- und Ausbildungen zum Thema Yoga, Meditation und Achtsamkeit. Nach dem Motto „Alles was ist, darf sein. Es gibt kein Richtig und Falsch, sondern immer nur die eigene subjektive Erfahrung des gegenwärtigen Moments“ ist es ihr sowohl in ihren Kursen als auch in ihren Artikeln und Büchern ein großes Anliegen, den Menschen zu vermitteln, dass es in der Praxis um Selbsterkenntnis geht, nicht aber um Selbstoptimierung. Begegnen wir uns also mit viel Selbstmitgefühl, Wohlwollen und Geduld, wird das Leben leichter und die Achtsamkeits- und Meditationspraxis erfüllender. 18 ihrer Bücher wurden in andere Sprachen übersetzt.