Sechs typische Alterserkrankungen und was man aus Sicht des Ayurveda-Experten Hans Heinrich Rhyner dagegen tun kann In hoch entwickelten Kulturen oder oberen Gesellschaftsschichten war das nackte Überleben nie ein Thema! Vielmehr drehte sich alles um ein möglichst langes, gesundes Leben. Nur dann nämlich sind Genuss und andere Lebensziele erreichbar. Im indischen Subkontinent herrschte vor über 4000 Jahren eine Hochkultur. Ihre Medizin war der Ayurveda. Acht klassische Fachrichtungen haben sich aus dessen Praxis herausgebildet: (1) Allgemeinmedizin, (2) Chirurgie, (3) Pädiatrie und Gynäkologie, (4) HNO und Augenheilkunde, (5) Psychiatrie, (6) Toxikologie, (7) Anti-Aging, (8) Sexualmedizin und Sexologie. Der Sanskrit-Begriff für Anti-Aging lautet „Rasayana“ und bedeutet „frischen Saft herstellen“. Mit Rasa oder Saft ist das erste flüssige Körpergewebe (Rasa-Dhatu) der Ayurveda-Evolutionsphysiologie gemeint. Evolution darum, weil das Vorgängergewebe immer die Metaboliten für das nächst höher entwickelte Gewebe liefert; ähnlich wie aus Milch Sahne und aus Sahne Butter entstehen. Rasa-Dhatu bildet sich aus der verwertbaren Nahrung nach dem primären Verdauungsprozess und zirkuliert im ganzen Körper. – Die Nährstoffe in den Zellen, in der Lymphe und im Blut. Qualitativ hochwertiges Rasa-Dhatu in ausreichender Quantität zu produzieren […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen. Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

 

Anzeige:

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein
Bitte gib hier deinen Namen ein