In dieser YOGA AKTUELL-Ausgabe erschienen:

„Das hast du bitter nötig!“ – Über die Wirkungen von Bitterstoffen, und warum diese heute so rar geworden sind. Das bitter im Mund, ist dem Magen gesund“, sagt ein altes Sprichwort. Liebhaber von deftigem Essen schwören seit jeher auf den „Bitter“ nach dem Essen, der bekannteste dürfte dabei Fernet-Branca sein. Was ist eigentlich drin? Der Magenbitter aus Italien enthält ziemlich edle Zutaten: Aloe, Rhabarber, Enzian, Galanga, Kamille, Safran, Myrrhe und Holunderblüten. Fernet-Branca geht zurück auf das Jahr 1845, er wurde damals als Magenmedizin in Mailand hergestellt und enthielt siebenundzwanzig Kräuter aus fünf Kontinenten. Bitterstoffe helfen bei vielem: für eine starke Leber, für eine gesunde Verdauung, für die Darmgesundheit, für Stressbewältigung, für die Psyche, gegen Heißhungerattacken, für das Immunsystem und für einen ausgewogenen Säure-Basen-Haushalt. Schon sehr früh erkannte Hildegard von Bingen die Heilkraft von Bitterstoffen. Sie lobte folgendermaßen: „Wenn du gesund und kräftig bist, wirst du erstaunlicherweise noch gesünder und kräftiger, und deine Kräfte werden auf diese Weise gefestigt. Und wenn du krank bist, richtet es dich auf wunderbare Weise auf und macht dich stark, wie wenn die Sonne an einem trüben Tag durchbricht.“ Die Bitterstoffe, so erkannte sie, regen Stoffwechsel, Verdauung, Magensäfte, Leber, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse an. Nach ihrem Rezept wird eine Kräuterlatwerge (eine Mischung aus Kräutern) behutsam eingedickt, danach an der Sonne getrocknet und in einer Honigwürze angesetzt. Das Ganze ist recht zeitintensiv, vergleicht man es mit modernen Kräuterelixieren, die in Alkohol angesetzt werden. Ein kleines Fläschchen Hildegard-Tropfen kostet rund 12 Euro und enthält Kräuter wie Galgant, Kampfer, Habichtskraut, Fenchel und Veilchen. Empfohlen u.a. für die Darmgesundheit und für ein starkes Immunsystem Eine der führenden Hersteller von Bitterstoffen sind Marie und Michael Greiff, von Beruf Apotheker. Sie fertigen in ihrer Apotheke in Rotthalmünster naturheilkundliche Produkte in Handarbeit. Sie experimentierten lange, und 2007 fertigten sie das Bitter-Elixier – das Original […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

 

Anzeige:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen