Honig und sein immenses Potenzial: ein faszinierendes Heilmittel aus der Natur, das süß und wohlschmeckend auf der Zunge zergeht Wer sich für ­die Natur interessiert, besonders für Tiere und Pflanzen, kommt um Bienen eigentlich nicht herum. Denn sie verbinden diese beiden Reiche auf einzigartige Weise, und sie nehmen daher in der Welt der Insekten eine ganz besondere Stellung ein. Wer für Naturheilkunde aufgeschlossen ist und nicht hundertprozentig vegan lebt, wird irgendwann auf Honig, Propolis und andere Bienenprodukte stoßen, denn sie sind Universalheilmittel. Erstaunlicherweise aber ist das Wissen um Bienen, Honig und so weiter nicht sehr verbreitet. Viele Menschen wissen nicht einmal, dass Honig unter Hitzeeinwirkung zwar seine Süßkraft behält, nicht aber seine gesundheitlichen Vorzüge. Dass also der berühmte heiße Tee mit Honig lediglich gut schmeckt. Damit außerdem die enthaltenen zahlreichen „gesunden“ Inhaltsstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe und Enzyme wirken können, damit er gegen Bakterien, Viren und Pilze aktiv werden kann, sollte man so vorgehen: Die eine Hälfte des Tees heiß und ungesüßt trinken und sich damit innerlich aufwärmen. Die andere Hälfte auf knapp 40 Grad, also lauwarm, abkühlen lassen und erst dann mit Honig verrühren. Auf diese Weise genossen, profitiert der Körper auf der ganzen Linie. Propolis ist das Kittharz, das die Bienen aus dem Harz von Baumrinden und Knospen herstellen und mit dem sie ihren Stock gegen Zugluft und Krankheitserreger schützen. Die Propolis ist das stärkste natürliche Antibiotikum, und genauso wurde sie schon immer verwendet. Früher versorgte man damit Wunden, sogar im Mund. Bei Zahnoperationen nutzte man zusätzlich die leicht betäubende Wirkung der Substanz. Das funktionierte nicht ganz so schnell, zielgerichtet und durchschlagend wie unsere modernen Betäubungsmittel und Antibiotika, aber immerhin funktionierte es. Propolis geriet so sehr in Vergessenheit, dass sich heute viele Menschen darunter gar nichts vorstellen können. Der Grund dafür liegt in dem Erfolg moderner Behandlungsmethoden und Medikamente. […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015

Jetzt informieren und anmelden

Anzeige: