Resilient sein heißt nicht, sich nichts mehr zu Herzen zu nehmen, es beschreibt die Fähigkeit, wie gut Menschen eine Krise bewältigen können. Die Ärztin und Yogalehrerin Dr. Stella Cifuentes Belmar erklärt, was es mit dieser Art Superkraft auf sich hat und wie Yoga konkret die psychische Widerstandskraft von Kindern stärken kann.

Ist Resilienz eigentlich angeboren? Ja und Nein. Es ist wie eine Superkraft. Sie ist zwar bereits vorhanden, trotzdem kann man lernen, sie zu stärken und richtig einzusetzen. Man geht unter anderem davon aus, dass Kinder ihre Resilienz stärken, indem sie Herausforderungen selbstständig meistern lernen. Das bedeutet auch, dass Eltern (oder Yogalehrer) ihnen nicht alle Probleme aus dem Weg räumen. Vielmehr sollte Kindern Raum und Rückhalt gegeben werden, Verantwortung für ihre Gedanken, Gefühle und Handlungen zu übernehmen. Positive Selbstwahrnehmung, Selbstwirksamkeitserleben, Selbststeuerung, Sinnhaftigkeit, Ganzheitlichkeit, soziale Kompetenz und produktiver Umgang mit Stress sind neben Problemlösefähigkeit weitere Eigenschaften resilienter Menschen.

Resilienz im Kinderyoga üben

Diese vier Übungen für den Kinderyoga-Unterricht können Kindern helfen, resilienter zu werden:

Bauchatmung

Lege dich auf den Rücken und lege die Hände oder ein Stofftier auf den Bauch. Atme ein, bis ich bis vier gezählt habe und atme wieder aus, bis ich bis vier gezählt habe. Versuche dabei, tief in deinen Bauch einzuatmen, sodass sich deine Hände oder das Stofftier bewegen.

(c) PLUS.Kinderyoga

Ein fest verwurzelter Baum

(c) PLUS.Kinderyoga

Stell Dich in Deine Variante des Baumes, (jedes Kind kommt nacheinander dran). Ihr anderen dürft um den Baum herumlaufen und versuchen, sie/ihn mit Wörtern abzulenken, auch ein bisschen anzupusten. Der Baum versucht, sich darauf zu konzentrieren, fest verwurzelt stehen zu bleiben und sich von nichts und niemandem ablenken zu lassen.

Anzeige

Dankbarkeitspraxis

Setzt euch in den Kreis. Überlege, wofür du heute dankbar bist. Wenn du möchtest, darfst du es laut sagen. Wenn du etwas gefunden hast, denk ganz fest daran. Schließ, wenn du möchtest, die Augen und nimm drei tiefe Atemzüge.

Meditation der Liebenden Güte (Metta) – Variation für Kinder

Setzt euch in den Kreis, lege eine Hand aufs Herz und schließ, wenn du möchtest, die Augen. Ich schlage jetzt die Klangschale an. Beim ersten Klang schicke ich dir meine Liebe. Versuch mal, zu spüren, ob du das wahrnimmst. Beim nächsten Klang stellst du dir vor, wie du dir selbst ganz viel Liebe schickst. Beim nächsten Klang stellst du dir vor, wie du deine Liebe zu deinem Nachbarn im Kreis schickst. Beim nächsten Klang stellst du dir vor, wie du deine Liebe zu deiner Familie schickst.

(c) PLUS.Kinderyoga

Den ausführlichen Artikel kannst du auf PLUS.Kinderyoga.de nachlesen, dem größten deutschsprachigen Kinderyoga-Portal.

Über Dr. med. Stella Cifuentes Belmar:
Stella hat als Ärztin und Yogalehrerin/-therapeutin einen ganzheitlichen Blick auf körperliche, geistige und seelische Gesundheit. Wenn sie ihre Erfahrungen nicht gerade auf PLUS.Kinderyoga.de teilt, baut sie einen Ort zur Förderung von Familiengesundheit im Nordwesten Berlins auf. Einer Ihrer Schwerpunkte ist das Thema Hochsensibilität. Mehr unter www.heilehof.de

 

Anzeige
PLUS Kinderyoga
Mit mehr als 700 Unterrichtsstunden und schon heute über 100 Beiträgen rund um Kinderyoga unterstützt PLUS.Kinderyoga.de Kinderyogalehrer, Erzieher, Lehrer und Eltern. Die Köpfe hinter dem Portal sind Kinderyoga-Pionier Thomas Bannenberg, Leiter der Kinderyoga-Akademie und Andrea Helten, Gründerin von Kinderyoga Berlin, die als Chefredakteurin fungiert. Gemeinsam mit einem Team aus Pädagogen, Ärzten, Therapeuten, Coaches und Lehrenden schreiben sie über ihre Erfahrungen mit Zehntausenden von Kindern. Eltern-Kind-Yoga, Yoga in Kita und Schule, Yoga für Teenies finden genauso statt wie Thai-, Klang- und therapeutisches Yoga. Sie stehen auch hinter der Rubrik „Frag doch mal…“ und liefern Antworten auf individuelle Anliegen, die über das im Netz Auffindbare hinaus gehen. Und ganz wichtig: Wir sind unabhängig, kommen ohne Werbung aus und finanzieren uns über Jahres- bzw. Quartal-Mitgliedschaften
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments