Von der Sonne zum Mond und zurück – die Wechselsatmung. Anna Trökes beschreibt sie ausführlich und mit fachkundiger AnleitungNadi heißt Kanal; gemeint ist der Kanal – oder besser sind die unzähligen Kanäle – durch die die Lebensenergie Prana den Körper durchströmt. Shodhana heißt Reinigung. So meint nadi shodhana »Reinigung der Nadis«. Da es um Reinigung geht, finden wir Nadi Shodhana konsequenterweise in der Hatha-Yoga-Pradipika aufgeführt unter den Kriyas, den Reinigungsübungen. Gleichzeitig stellt der Text einen klaren Bezug zum Pranayama her, nicht zuletzt dadurch, dass er direkt vor der Erläuterung der Atemübungen im zweiten Kapitel auftaucht. Es heißt dort: 4.Vers: Wenn die Nadis von Unreinheiten überladen sind, geht die Luft (maruta) nicht den mittleren Weg entlang. Wie sollte es da unmani-bhava (den höchsten Zustand) geben, wie sollte man so die Vollendung in der Übung erreichen? 5.Nur wenn der gesamte Verlauf der Nadis von Unreinheiten befreit ist, ist der Yogi in der Lage, den gesamten Prana angemessen zu regulieren. 6.Darum soll der Yogi regelmäßig Pranayama üben, reinen Herzens, sodass die Unreinheiten in der Sushumna Nadi beseitigt werden. 7.In der Haltung von Padmasana muss der Yogi die Luft durch den lunaren (linken) Nasengang einatmen und sie anhalten, solange er kann. Dann soll er durch den solaren (rechten) Nasengang ausatmen. 8.Dann soll er wieder seinen Brustraum füllen, indem er durch die Sonnenseite einatmet und über die Mondseite ausatmet, nachdem er in angemessener Weise die Atempause (kumbhaka) gehalten hat. 9.Er atmet immer über den Nasengang ein, über den er zuletzt ausgeatmet hat, und hält den Atem so lange wie möglich, um ihn langsam über den anderen Nasengang wieder auszuatmen. 10.Wenn der Atem über Ida, den linken Nasengang eingeatmet und dann angehalten worden ist, atmet man über den anderen Nasengang aus. Wenn man über Pingala, den rechten Nasengang eingeatmet und ihn zurückgehalten hat, stößt man ihn […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015

Jetzt informieren und anmelden

Anzeige: