Die Haltung des Tänzers: Freiheit innerhalb der Form finden – diese Rückbeuge dehnt den Brustkorb und macht die Wirbelsäule geschmeidig. In dieser Sequenz ist sie das Peak-Asana. Dein Leben ist der Tanz, du bist der Tänzer. Eckhart Tolle Das Ertönen rhythmischer Musik inspiriert deinen Körper dazu, sich zu bewegen. Körper und Beats verschmelzen zu einer Einheit. Der Kopf wird frei. Jeder versteht die Sprache des Tanzes, über kulturelle Grenzen hinweg. Der Tanz wird zum Sprachrohr unserer Gefühle und unseres Glaubens und Ausdruck unseres Seins. Der Nataraja steht still im Raum und fühlt sich dennoch wie ein Tanz an. Anhand der folgenden Geschichte möchte ich dir seine Bedeutung veranschaulichen: Ein Theaterabend. Der schwere Samtvorhang öffnet sich. Wir schreiben das Jahr 5000 v. Chr. Vor uns erstreckt sich das Himalaya-Gebirge mit der Tempelanlage Chidambaram auf dem heiligen Berg Kailash. Donnerwirbel … Auftritt von Shiva, in Gestalt eines vierarmigen Ur-Asketen. Er ruft aus: „Ich bin der König des Tanzes!“ und stürzt sich in einen ungestümen Schöpfungstanz. Er hat beide Arme erhoben, in der rechten Hand trägt er Agni, das transformierende Feuer, in der […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen. Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

 

Anzeige:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen