Du liebst es, zu reisen? Oder bist du geschäftlich viel unterwegs? Egal, ob du regelmäßig weite Strecken für deinen Beruf fahren musst oder gerade den nächsten Urlaub planst: Reisen sind immer auch eine Herausforderung für unseren Körper und unsere Balance.

Anzeige

Der Grund hierfür liegt unter anderem darin, dass unser Vata-Dosha – das Luft- und Bewegungsprinzip im Körper – durch Reisen stark erhöht wird. Der Körper bewegt sich dann schneller im Raum als die Natur sich das für uns eigentlich gedacht hat. Dies führt zu einer luftigen Qualität in Körper und Geist. Im Flugzeug vermehrt sich diese Qualität zusätzlich durch die Höhe und das Vakuum, und das Flugzeugessen tut sein Übriges.

Außerdem wird der Körper aus seiner täglichen Routine gerissen, die Ernährung am Reiseziel ist meist ganz anders als die gewohnte – das alles fordert das Vata-Dosha, was wiederum zu einer verlangsamten Verdauung bis hin zu Verstopfung führen kann sowie zu Schlaflosigkeit, trockener Haut, Jetlag und anderen Unannehmlichkeiten, auf die wir im Urlaub lieber verzichten würden.

Die gute Nachricht: Mit Ayurveda und Yoga kannst du gezielt Abhilfe schaffen, kommst wieder in Balance und kannst so dein Wohlbefinden steigern!

Diese 10 Tipps helfen dir, Reisestrapazen besser wegzustecken:

1. Flexibel bleiben
Simple Yogaübungen helfen gegen Rückenschmerzen und schwere Beine und unterstützen außerdem die Verdauung. Hier meine drei Lieblinge:

  • Im Sitzen abwechselnd die Fersen und Zehen heben. Geht übrigens auch im Stehen.
  • Knie im Sitzen zur Brust heranziehen und umarmen, tiefe Bauchatmung (gut für die Verdauung).
  • Aufrecht sitzen, nur die Schulterblätter drücken in die Stuhllehne. Schulterblätter zusammenziehen, die Schädelkrone nach oben schieben, Bauchnabel Richtung Wirbelsäule ziehen. Die Hände liegen mit den Handflächen nach oben auf den Oberschenkeln. Die Übung kann auch mit einem Schulterblick nach rechts und links verbunden werden, um eine Drehung der Wirbelsäule zu integrieren. Dabei immer ein Schulterblatt von der Stuhllehne lösen.

2. Atme!
Unsere Atmung bestimmt unser Stresslevel, unsere Verdauung und unser Wohlbefinden. Achte darauf, zwischendurch immer mal wieder ein paar tiefe Atemzüge zu nehmen. Die Wechselatmung lässt sich übrigens auch unbemerkt in Gedanken ausführen und hilft ganz besonders, Vata zu reduzieren.

3. Triphala – die drei Superfrüchte
Triphala ist eine ayurvedische Kräutermischung, die die Verdauung reguliert und auch den Jetlag mildern kann. Auf Reisen ist es am einfachsten, Triphala in Tablettenform einzunehmen. Trink 1-2 Tabletten mit warmem (!) Wasser. In Pulverform kannst du 1 TL in eine Tasse heißes Wasser einrühren und 10 Minuten ziehen lassen.

4. Flohsamen
Flohsamen sind mein Superfood auf Reisen. Sie helfen sowohl bei Verstopfung als auch bei Durchfall. Du kannst sie einfach in etwas Wasser quellen lassen und morgens und abends essen.

5. Trinken hilft
Mach dir entweder eine heiße Thermoskanne mit Ingwer- oder Fencheltee oder pack dir Teebeutel ein und frag im Flugzeug nach heißem Wasser. Dort gibt es nämlich meistens nur schwarzen Tee, und der ist in diesem Fall nicht so optimal.

6. Ölmassagen
Gönn deinem Körper vor oder nach der Reise eine schöne Ölmassage, die die Gewebe nährt und hydriert. Ölmassagen geben nicht nur ein angenehmes Körpergefühl und befreien den Körper von Stress, sondern dämpfen auch Vata.

7. Iss erdende Lebensmittel
Folge einer Vata reduzierenden Ernährung und integriere viele erdende Lebensmittel in deinen Speiseplan wie Wurzelgemüse, Reis und süße Früchte. Meide hingegen Brot und Cracker.

8. Hausmittel gegen Übelkeit
Bei Reiseübelkeit hilft es, einen halben Teelöffel einer Mischung aus Kreuzkümmel und Fenchelsamen zu kauen. Die Mischung lässt sich gut in einem kleinen Gefäß transportieren und sorgt nebenbei auch für einen frischen Atem.

9. Kurkuma!
Mein liebster Alleskönner – das gelbe Pulver wirkt desinfizierend, sowohl im Magen als auch direkt auf kleinere Wunden aufgetragen und stoppt außerdem Blutungen.

10. Ingwer
Neben Kurkuma gehört auch Ingwer in meine Reiseapotheke. Vor oder auf der Reise getrunken, sorgt er für einen guten Blutfluss, da er wie ASS blutverdünnende Eigenschaften hat und die Zirkulation anregt. Unterwegs ist Ingwer daher eine gute erste Hilfe bei Kopfschmerzen und anbahnenden Erkältungen.

Ich wünsche dir eine gute Reise!

Infos

ProfileYADania Schumann ist Ernährungswissenschaftlerin, unterrichtet Hatha-Yoga und ist als zertifizierte Heilpraktikerin im Ayurveda spezialisiert. Derzeit ist sie an der Klinik für Integrative Medizin und Naturheilkunde in Essen tätig, wo sie im Rahmen ihrer Promotion eine klinische Studie zu Yoga und Ayurveda beim Reizdarmsyndrom durchführt. Auf ihrem Blog www.onehealthylife.de findest du ayurvedische Rezepte und Artikel zu Ernährung, Ayurveda und Yoga.

 Anzeige