In dieser YOGA AKTUELL-Ausgabe erschienen:

Ab sofort gibt es in jeder YOGA AKTUELL eine Kinderseite, die nur für euch ist. Hier findet ihr Yogaübungen, Spiele, Traumgeschichten und vieles mehr

In dieser Ausgabe erzählen wir euch die Geschichte vom Yoga:

Vor vielen tausend Jahren lebte einmal ein neugieriger Fisch in Indien. Er war so neugierig, dass er oft seinen Kopf aus dem Wasser steckte, damit er sehen konnte, was am Ufer des Flusses passierte. Eines Tages entdeckte er dort Gott Shiva und seine Frau Parvati. Die beiden machten merkwürdige Bewegungen, und sie waren so beweglich, dass sie ihre Beine hinter den Kopf legen konnten. Der Fisch war fasziniert davon und dachte sich: „Das will ich auch lernen.“ So steckte er jeden Tag für lange Zeit seinen Kopf aus dem Wasser, damit er Shiva und Parvati beobachten konnte.

Gott Shiva war sehr wachsam, und es verging nicht viel Zeit, bis er den Fisch bemerkte. Zuerst wollte er ihn verjagen, doch dann sah er den Fisch genauer an und sagte zu ihm: „Wie ich sehe, hast du bereits Yoga gelernt.“ – „Aber ich habe noch nie Yoga gemacht“, antwortete der Fisch. „Du bist sehr aufmerksam, und du hast Freude an dem, was du tust. Du kannst sogar lange Zeit deinen Atem anhalten, wenn du deinen Kopf aus dem Wasser steckst“, sagte Gott Shiva. „Du bist schon ein kleiner Yogi.“

Der neugierige Fisch war glücklich und wollte noch mehr über Yoga lernen. Zur Belohnung verwandelte Gott Shiva den Fisch in einen Menschen und ernannte ihn zum ersten Yogalehrer „Matsyendranath“, was so viel heißt wie „Herr Fisch“. Die Legende besagt, dass der Herr Fisch den Yoga von den Göttern zu den Menschen gebracht hat.

Anzeige
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei