Zum Schulerfolg immer der Nase nach: ein vielversprechendes Aromatherapie-Projekt Dass Aromatherapie eine natürliche, unschädliche und Spaß machende Therapieform ist, wussten wir schon. Auch, dass man damit auf allen wichtigen Ebenen, der körperlichen, seelischen, geistigen und spirituellen, erstaunliche positive Veränderungen erzielen kann, ist nichts Neues. Aber dass sich deutsche Schüler mit Hilfe von ätherischen Ölen von ihrem Schulfrust befreien und ihre Konzentration wesentlich steigern konnten, und dass dies mit einer groß angelegten Studie bestätigt wurde, davon hört man vielleicht zum ersten Mal. Axel Meyer ist ein Pionier der Naturkostbewegung in Deutschland, Aromatherapie-Spezialist und Autor vieler Fachbücher. In seinem neuen, gerade erschienenen Buch „Dufte Schule“ (Kösel Verlag, München) geht es um den Einsatz von ätherischen Ölen im Klassenzimmer zur Steigerung von Konzentration und Lebensfreude. Was er in seiner Studie, der weltweit größten Aromatherapie-Studie, ausprobiert und herausgefunden hat, stellt quasi eine Sensation dar. Er hatte die Idee, etwas gegen das schlechte Abschneiden deutscher Schüler im europäischen Vergleich zu unternehmen, Stichwort Pisa-Studie. Dafür ließ er sich eine spezielle Kombination ätherischer Öle einfallen, nämlich die Kombination von Zitronen-, Orangen- und Lavendelöl. Von dieser Zusammenstellung konnte er sich vorstellen, dass sie eine sehr positive Auswirkung auf das Lernverhalten haben würde. Er behielt Recht: Obwohl, wie er schreibt, unter Aromatherapeuten bisher die Regel galt, dass man Zitrone und Lavendel nicht kombinieren dürfe, wurde der Duft sofort begeistert aufgenommen und zeitigte genau die beabsichtigten Effekte. Sein Projekt startete er im November 2005 in der niedersächsischen Stadt Seesen. Innerhalb von vier Jahren nahmen bundesweit 30 Schulen mit insgesamt 799 Schülern teil. Außerdem waren zahlreiche Apotheker involviert, die vor Ort für die Logistik sorgten. Es gab keinerlei Allergien, keine Antipathien, kein Programm wurde abgebrochen. Die Düfte wurden in die Klassenzimmer hineinvaporisiert, für die Hausaufgaben hatten die Schüler präparierte „Duftsteine“ zur Verfügung. Schon nach den ersten drei Monaten des Einsatzes der […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015

Jetzt informieren und anmelden

Anzeige: