Bei den meisten Yogis und Yoginis landen sie inzwischen auf dem Teller: Superfoods. Aber es müssen nicht immer Chia-Samen, Goji-Beeren oder Matcha sein. Auch direkt vor unsere heimischen Haustür wachsen kleine kraftstrotzende Power-Pakete! Die Bloggerin Franziska Schmid (veggie-love.de) hat sich mit den lokalen Superfoods beschäftigt und tolle vegane Rezepte in einem neuen Buch zusammengestellt. Neugierig geworden? Wir stellen dir vier lokale Superfoods und passende Rezepte zum Ausprobieren und Schlemmen vor!

Blaubeeren

ThinkstockPhotos-487701238Blaubeeren (oder Heidelbeeren) enthalten Anthocyane, die dem Körper dabei helfen, freie Radikale abzufangen und sie zu neutralisieren – das kann den vorzeitigen Alterungsprozess der Haut aufhalten. Die Vitamine C und E sorgen mit ihrer ebenfalls antioxidativen Wirkung für die Produktion von Kollagen, damit wird die Haut von innen sozusagen aufgepolstert. Weitere gute Inhaltsstoffe sind wertvolle Fruchtsäuren, Magnesium, Eisen, Gerbstoffe, Karotin und Vitamin B6.

 

Hanfsamen

ThinkstockPhotos-483202767Sie stammen von sogenanntem Nutzhanf und haben keinerlei berauschende Wirkung. Dafür unterstützt dieses Powerfood dank Vitamin B und E sowie mit hochwertigen Eiweißen, essenziellen Fettsäuren und hoher Nährstoffdichte den Muskelaufbau, das Hautbild, das Wachstum von Haaren und Nägeln, die Schilddrüse, die Augen und die Sehschärfe. Auch die Wirkung auf das hormonelle Gleichgewicht ist günstig und die Entgiftung wird durch die Anregung des Stoffwechsels positiv beeinflusst. Die optimale Fettsäurezusammensetzung macht Hanfsamen besonders wertvoll, verleihen ihnen doch der überdurchschnittlich hohe Gehalt an mehrfach ungesättigten Fettsäuren sowie das ausgewogene Verhältnis von Omega-3 zu den Omega-6-Fettsäuren Superpower.

 

HanfBlaubeerenDas passende Rezept: Hanf-Blaubeer-Milch

2 Portionen // 5 Min.

  • 1 Tasse Blaubeeren
  • 1 reife Banane
  • 2 Tassen Hanfmilch (siehe Punkt 1)
  • 1 Msp. Vanillepulver
  • 2 Minzeblätter zum Garnieren

Zuerst Hanfmilch zubereiten: Dazu 1 1/2 Tassen geschälte Hanfsamen, 1 Liter stilles Wasser, 1 Msp Vanillepulver und 1 Prise Meersalz in leistungsstarken Mixer geben und bei hoher Geschwindigkeit pürieren.

Die Blaubeeren waschen und die Banane schälen. Zusammen mit der Hanfmilch und dem Vanillepulver im Mixer 1 Min. pürieren.

In Gläser gießen. Mit einem Minzeblatt garnieren und servieren.

Anzeige

 

[highlight]Immer noch hungrig? Auf der nächsten Seite geht’s weiter…[/highlight]

Anzeige