Setzen Sie sich in einen bequemen Sitz für die Meditation. Sitzen Sie aufrecht und schließen Sie die Augen. Konzentrieren Sie sich für einige Minuten auf das Ein- und Ausströmen des Atems. Lassen Sie Ihre Gedanken vorbeiziehen wie Wolken, kommen Sie immer wieder mit der Aufmerksamkeit zu Ihrem Atem zurück. Dann fühlen und visualisieren Sie für einen Moment Ihre Angst, was auch immer sie ist – Angst vor Verlust, Angst zu versagen etc. Fühlen Sie die Angst und alle negativen Gefühle, die damit zusammenhängen. Richten Sie Ihre Aufmerksamkeit wieder auf den Atem und atmen Sie Ihre Angst und das Objekt Ihrer Angst aus. Stellen Sie sich vor, alle Ängste und negativen Gefühle strömen durch die Nase als dicke Rauchwolke aus Ihnen heraus. Mit jedem Einatmen visualisieren Sie helles Licht, pure Energie und Liebe. Lassen Sie es in sich hineinströmen. Mit jedem Ausatmen, atmen Sie den Rauch aus, bis nichts mehr übrig ist. Nach einer Weile werden Sie sich leicht, klar und friedvoll fühlen. Machen Sie die Meditation mindestens 20 bis 30 Minuten. Mantra zur Überwindung von Angst und für einen friedvollen GeistWiederholen Sie das Mantra still in jeder Lebenssituation, in der Sie es brauchen, und chanten Sie es 108 Mal, morgens und abends, wenn Sie die Möglichkeit dazu haben: „shante prashante sarve bhaya upasha mani svaha“ „Ich bitte um Frieden und vertraue meinen Zustand dem leeren, höheren Bewusstsein an. Willkommen.“

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015

Jetzt informieren und anmelden

Anzeige:

Julia Johannsen
Julia Johannsen ist Sozialpädagogin, Yogalehrerin und Autorin. Sie unterrichtet Vinyasa Flow Yoga, ist in einer Praxis für systemisch-spirituelles Coaching tätig und schreibt Artikel und Texte rund um die Themen Yoga, Philosophie und Gesundheit für verschiedene Magazine und Verlage. Ihre Yogapraxis und das Schreiben sind inspiriert vom 5Rhythms®-Tanz nach Gabrielle Roth, Musik und englischen Landschaften.