Spiritualität heißt nicht, die Probleme der Welt einfach hinzunehmen. Wie aber sieht ein spirituell genährtes konstruktives Streben nach sozio-kultureller Veränderung aus? Wenn mit Aktivismus jene Art des Handelns gemeint ist, die auf sozio-kulturelle Veränderungen ausgerichtet ist, dann ist spirituller Aktivismus ein solches Handeln, das einer spirituelle Werte, Prinzipien und Ziele einbeziehenden Perspektive verpflichtet ist. Aber was ist mit “spirituell” gemeint? Hier wird die Angelegenheit etwas komplizierter. Teilweise wird die Antwort von den jeweiligen philosophischen und religiösen Hintergründen abhängen. So wird ein praktizierender Christ vermutlich anders antworten als ein praktizierender Buddhist. Meine eigene Antwort, im Folgenden dargelegt, peilt eine allgemeinere Formulierung an, wenngleich sie am meisten durch die hoch entwickelte Tradition des  Vajrayana Buddhismus inspiriert ist. Außerhalb des christlich-religiösen Kontexts, in dem er sich herausgebildet hat, wird der Ausdruck „spirituell” tendenziell eher undifferenziert und mehrdeutig verwendet. Linguistisch und historisch bezieht er sich auf  “spirit,” was für den “höheren,” “transzendentalen” Aspekt des Menschen steht. Dieses Konzept ist problematisch und ist von vielen Denkern, einschließlich einigen christlichen Theologen, zurückgewiesen worden. In diesem Licht schlage ich vor, “spirituell” hier im Sinne von  “selbst-trans­zendierend” zu verwenden. Dies fängt die Art von Orientierung und aktuellem Verhalten ein, die darauf abzielt, über das Egoistische hinauszugehen und, sogar noch tiefgreifender, über die Vorstellung vom Ego selbst. Stattdessen zieht sie einen Bewusstseinszustand vor, der sich selbst als zutiefst mit dem Rest der Welt verbunden erlebt. Somit ist die Verwendung des Ausdrucks “spirituell” ein Zugeständnis an die Umgangssprache, jedoch ohne die Leichenstarre, die man oft mit dem verwandten Wort „spirit“ assoziiert. Spiritueller Aktivismus ist demnach ein Aktivismus, in dem sich Theorie und Praxis vereinen, um unser größeres menschliches Potential zu erfüllen, insbesondere unsere Fähigkeit zur Selbsttranszendenz, ungeachtet unserer spezifischen religiösen oder philosophischen Ausrichtung. Damit spiritueller Aktivismus authentisch ist, muss er seine Basis in Achtsamkeit und in Ehrfurcht zum Leben als […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015

Jetzt informieren und anmelden

Anzeige: