Ein neues Gleichgewicht finden: Mit Yoga gesünder und tatkräftiger in einen neuen Lebensabschnitt Von alters her ist Yoga ein heilender Begleiter für Frauen. Besonders in den Wechseljahren, die häufig mit unangenehmen Begleiterscheinungen verbunden sind, und in denen viele Frauen das Gefühl haben, vollkommen aus der Balance zu geraten, kann  eine regelmäßige Yogapraxis dem weiblichen Körper helfen, sich besser an die neue Situation anzupassen und die negativen Begleiterscheinungen der Wechseljahre zu reduzieren. Die natürliche hormonelle Veränderung in dieser Lebensphase ist jedoch nicht die einzige Ursache für die körperlichen und seelischen Symptome, die die Lebensqualität erheblich beinträchtigen können. Untersuchungen zeigen, dass unsere Art und Weise, älter zu werden, mehr mit unseren Vorstellungen und Einstellungen zum Alter zu tun hat als mit irgendeinem anderen Faktor. Die Anpassung an den veränderten Hormonspiegel kann leicht oder beschwerlich sein. Wir können diesen Prozess der Anpassung unterstützen, wenn wir Yoga als ein umfassendes System zur persönlichen Entwicklung nutzen. Yoga als ganzheitliche Hilfe Der Einfluss unseres GeistesYoga betrachtet Gesundheit unter einem ganzheitlichen Aspekt und definiert Gesundheit als Harmonie von Körper, Atem und Geist. Diese Sichtweise berücksichtigt also den enormen Einfluss unseres Geistes auf die körperliche Gesundheit. Bestätigung findet diese Sicht längst in der modernen Forschung, insbesondere durch die Psychoneurolimmunologie (PNI). Sie beschäftigt sich mit den Wechselwirkungen zwischen dem Nerven-, Hormon- und Immunsystem und erforscht, wie Gefühle und Gedanken das Immunsystem beeinflussen können, wie sie sich sowohl fördernd als auch hemmend auswirken können. So schwächen Depressionen, Ängste, Gefühle von Hilflosigkeit, Einsamkeit oder auch übermäßige Selbstbezogenheit die Abwehr- und Selbstheilungskräfte. Dagegen können sich positive Gefühle wie Freude, Gelassenheit oder Dankbarkeit und Liebe förderlich auswirken. Yoga hilft uns, unsere Gedanken und Gefühle in Harmonie zu bringen, Ängste zu reduzieren, geduldiger und akzeptierender uns selbst gegenüber zu werden. Durch regelmäßiges Üben erlangen wir die Fähigkeit, auch in schwierigen Situationen einen Moment von […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015

Jetzt informieren und anmelden

Anzeige: