In dieser YOGA AKTUELL-Ausgabe erschienen:

Teil 2: Die Reise durch den siebten Wirbel. Das Nabel-Chakra, das eine besonders intensive Beziehung zu Wirbel 7 (auch bekannt als L1) hat, spielt eine wichtige Rolle für die Seelenreise. Die Kundalini schläft zwar, in dreieinhalb Windungen um das erste Chakra herum aufgerollt, aber ohne das Nabel-Chakra würde sie wohl ewig schlafen. Der Impuls zum Wecken der Kundalini geht vom Kanda aus, einem sich bei diesem Chakra befindenden und damit verbundenen Organ. Dort baut sich unter den richtigen Umständen ein weißes Feuer auf, das dann zum ersten Chakra fließt und die Kundalini weckt. Vielleicht haben die Funken aus dem Nabel, die im folgenden Erfahrungsbericht auftauchen, sogar etwas mit diesem weißen Licht zu tun. Allerdings spielt das Nabel-Chakra nicht nur beim Wecken der Kundalini und damit beim Anfang der Seelenreise eine Rolle. Unsere gesamten Willensimpulse gehen vom Nabel-Chakra aus. Der Nabelpunkt, wie das Chakra oft genannt wird, befindet sich 3 bis 5 cm unter dem physiologischen Nabel. Er kann sich allerdings durch Stress, Krankheit oder Überforderung verschieben und sollte dann durch Übungen wie beispielsweise das Beinheben wieder in die Mitte gebracht werden. Übung Zum Wahrnehmen deines Nabelpunktes * Leg dich auf den Rücken. * Atme ein, heb das linke Bein mit möglichst gestrecktem Knie. Atme aus, bring das Bein herunter. Atme ein, heb das rechte Bein. Atme aus, bring es herunter. Fahre so fort. Dauer: 3 Minuten. * Entspann die Beine. * Bring die Finger der rechten Hand zu einem Punkt zusammen („Affenhand“ genannt). * Leg die linke Hand auf den Handrücken der rechten Hand. * Drück die Fingerspitzen der rechten Hand tief in den Nabel. * Jetzt solltest du unter den Fingerspitzen das Klopfen des Nabelpunktes wahrnehmen. * Wenn du das Klopfen nicht findest, mach noch einmal die Beinhebe-Übung. Wenn du es danach immer noch nicht findest, entspann dich und […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

Anzeige:

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein
Bitte gib hier deinen Namen ein