In dieser YOGA AKTUELL-Ausgabe erschienen:

An vielen Schulen etabliert, durch Studien erforscht und seit Jahren stark nachgefragt: Kinderyoga stößt auf großes Interesse Laut Berichten der Erzie­hungswissenschaftlerin, Politologin und Yogalehrerin Dr. Suzanne Augenstein tauchten die ersten Berichte über Yoga an Schulen in den 1960er Jahren in pädagogischen Facharbeiten von Lehrerinnen auf. Suzanne Augenstein recherchierte zum Thema Kinderyoga im Rahmen ihrer Dissertation und organisierte 1999 die erste Kinder­yoga-Tagung in Deutschland. Die Tagung diente einer Bestandsaufnahme über den Stand der Entwicklung und Forschung sowie der Aktivitäten im Bereich Kinder­yoga. Für ihre Dissertation entwickelte Augenstein das „körperorientierte Programm“ (KOP). Sie nannte das Programm zunächst KOP, weil es damals in manchen Regionen noch erhebliche Vorbehalte gegenüber dem Yoga-Unterricht an Schulen gab. Im Jahr 2001 erprobte die Grundschulpädagogin und Yogal­ehrerin Petra Proßowsky das KOP im Rahmen der wissenschaftlichen Studie, die von Suzanne Augenstein mit den Kindern der Niederlauszitz-Grundschule in Berlin Kreuzberg (heute: Rosa-Parks-Grundschule) durchgeführt wurde. Nach zehn Unterrichtsstunden wurden bereits Übungserfolge im Bereich der Motorik und Konzentration nachgewiesen (nachzulesen in „Yoga und Konzentration. Theoretische Überlegungen und empirische Untersuchungsergebnisse“, Prolog-Verlag). Die positiven Ergebnisse führten mit dazu, dass Yoga ein Pflichtfach für die Kinder der ersten drei Grundschuljahre der Niederlausitz-Grundschule wurde. Die Kreuzberger Grundschule war deutschlandweit die erste Schule, an der es Yoga als Unterrichtsfach gab. Der transparente Yoga-Unterricht mit Aufführungen und Dokumentationen kam sowohl bei den Schülern als auch bei den Eltern gut an. Einige muslimische Eltern fragten manchmal nach, ob Yoga im Sinne von Allah sei. Ihnen konnte versichert werden, dass Yoga, so wie er durch das Programm für Yoga in Bildungseinrichtungen (ProYoBi) unterrichtet wird, keinerlei religiöse Praktiken enthält und die Kinder in keine religiösen Konflikte bringt. Auch in Mecklenburg, an der Grundschule Lankow in Schwerin, steht Yoga fest auf dem Stundenplan. Alle Klassen erhalten Yoga-Unterricht, alle Lehrer haben an einem Rhythmisierungsprogramm mit Yoga-Elementen teilgenommen und integrieren Yogarituale in ihren Unterricht. […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf alle Yoga Aktuell Ausgaben ab 2015
  • Zugriff auf viele exklusive Interviews, Wissen, Artikel, Beiträge und mehr auf www.yoga-aktuell.de

Jetzt informieren und anmelden