In dieser YOGA AKTUELL-Ausgabe erschienen:

In einem Mantra sind Klang und Bedeutung eins. Die Wirkungen sind nicht zu unterschätzen, kommen jedoch nur dann zustande, wenn man das Mantra richtig ausspricht und betont. Mehr über die Effekte von Mantras und über die Bedeutung der korrekten Aussprache erfahren Sie hierMantra ist, genau wie Yoga and Ayurveda, sowohl eine Wissenschaft als auch eine Praxis. Mantra ist die Wissenschaft von Klang und Vibration, wobei es primär um die hörbare oder stille Wiederholung eines Klangs über eine längere Zeitspanne geht. Mantra ist aber auch der Klang selbst. Jedes Mantra hat, je nach Länge, spezifische oder allgemeine Wirkungen auf Sie selbst, auf andere und auf die Welt. Um den gewünschten Effekt zu erzielen, sind sowohl die kluge Auswahl als auch die richtige Aussprache des Mantras wichtige Faktoren. Mantras reinigen den Geist, so wie Ᾱsanas den Körper reinigen, und Prāṇāyāma den Atem. Sanskrit nahm seinen Ursprung als die Sprache des Mantra und eignet sich perfekt für solche Zwecke der Reinigung. Das umfangreiche Wissen und die Weisheit des alten Indiens wurden ursprünglich auf Sanskrit ausgedrückt. Mantra ist ein Sanskrit-Wort, das von der Wurzel „man“ (denken, glauben, annehmen, vorstellen) stammt, von der sich auch „manas“ (Geist, Denkvermögen, Mind) ableitet. „Geist“ bedeutet in diesem Kontext „chitta“, wozu sowohl der so genannte äußere Geist gehört, der die Sinneswahrnehmungen verarbeitet, als auch der innere Geist, der, basierend auf den vom äußeren Geist bereitgestellten Informationen, Entscheidungen trifft. Außerdem umfasst Manas oder Chitta alle Erinnerungen und Eindrücke, die man während dieses Lebens oder im Laufe früherer Leben angesammelt hat. Das Suffix „tra“ kann auf viele Arten interpretiert werden. Zunächst kann es „das, was beschützt“ bedeuten. Eine Definition von Mantra ist „Mananāt trāyate iti mantraḥ“, übersetzt: „Mantra ist das, was vor dem Denken schützt.“ Mit anderen Worten: Wenn wir mental ein Mantra rezitieren und uns nur auf dieses fokussieren, dann […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015

Jetzt informieren und anmelden

Anzeige:

Nicolai Bachman
Nicolai Bachman unterrichtet seit 1994 Sanskrit, Chanting, Yogaphilosophie und Ayurveda. Er hat eine Gabe dafür, komplexe Themen verständlich darzustellen. Traditionelle Studien fließen bei ihm mit akademischer Bildung zusammen. Er hat einen M.A. in Östlicher Philosophie, einen M.Sc. in Ernährungslehre und ist Yogalehrer nach ERYT500. Nicolai hat diverse Bücher und CDs mit Sanskrit-Kursen herausgebracht, u.a. „108 Sanskrit Flash Cards“, „The Language of Ayurveda“, „The Language of Yoga“, „The Yoga Sutras: An Essential Guide to the Heart of Yoga Philosophy“ und „The Path of the Yoga Sutras“. „The Language of Yoga“, ein Buch mit zwei Audio-CDs, bietet Anleitungen zur korrekten Aussprache von Chants, Āsana-Namen und anderem Yoga-Vokabular.