Das Übungsbuch „Hüftarthrose – Vorbeugen und behandeln mit Heil-Yoga“ ist aus der persönlichen Erfahrung der Yogalehrerin Maria Dieste entstanden: Eine Lebenskrise brachte sie vor 20 Jahren zum Yoga. Besonders die Yogaphilosophie gab ihr damals den verloren geglaubten Boden unter den Füssen zurück. Aber damit noch nicht genug: Eine Hüfterkrankung zwang sie dazu, sich noch tiefer mit der heilenden Wirkung von Yoga zu beschäftigen. Anstatt sich von der Schreckensbotschaft, dass bald eine neue Hüfte nötig sei, paralysieren zu lassen, nahm Maria Dieste ihr Schicksal selbst in die Hand: Sie begann mit einem täglichen Übungsprogramm, dass sie speziell für die Heilung ihrer Hüfte ausgearbeitet hatte und führte es konsequent durch.

Heute ist Maria Dieste wieder gesund. Durch ihr tägliches Training hat sich die Knorpelmasse vermehrt und das umliegende Gewebe deutlich regeneriert. Nur manchmal, wenn die Leichtigkeit in ihrem Leben fehlt – schreibt sie im Vorwort – erinnert Ihre Hüfte die Yogalehrerin an frühere Beschwerden.

Alltagstauglich, ermutigend & hilfreich

Das Buch ist in drei gut strukturierte Teile gegliedert: Im ersten Teil gibt es eine große Auswahl an einfachen Körperübungen. Der zweite Teil bietet ein Selbsthilfeprogramm, das sich 30 Tage mit den vier Hauptthemen der Hüfte beschäftigt und sie in sieben Lebensbereiche einbezieht. Im dritten Teil findet man ausführliches Hintergrundwissen zur Yogaphilosophie, zu anatomischen Prinzipien, der Energielenkung und der Funktion des Atems.

Schnell wird deutlich, dass diese Buch durch und durch alltagstauglich ist, weil es zahlreihe „Tagesaufgaben“ bereithält. Diese beziehen sich nicht nur auf die Hüften, sondern auch auf den Geist. Und dieser – das vermittelte die Autorin eindrücklich – wirkt sich sehr deutlich auf unsere körperliche Gesundheit und unser geistiges Wohlbefinden aus.

Fazit

Dieses Buch eignet sich nicht nur für Menschen mit Hüftproblemen. Es ist ein empfehlenswertes Praxisbuch für alle, die Lust haben, sich in den kleinen und feinen Bewegungen des Körpers zu erfahren. Lässt man sich vollkommen darauf ein, erfährt man, was für ein einzigartiges Wunderwerk unser menschlicher Körper ist und welch großes Geschenk, dass wir ihn bewohnen dürfen – und jede einzelne Übung ganz bewusst und selbstbestimmt ausführen können. Denn dies ist längst keine Selbstverständlichkeit.

Anzeige

Maria Dieste: Hüftarthrose. Vorbeugen und behandeln mit Heil-Yoga. Via nova 2015

Anzeige

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Buchrezension | Heil-Yoga Maria Dieste Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
trackback
Buchrezension | Heil-Yoga Maria Dieste

[…] Hier weiterlesen […]