Frisch, leicht, gesund und vor allem lecker – gerade im Sommer schmecken und tun uns Salate in allen Farben des Regenbogens besonders gut. Wir haben drei knackige Rezepte für dich!

Anzeige

AVOCADO-, GRAPEFRUIT- UND FENCHELSALAT MIT WALNÜSSEN UND ZITRUSDRESSING

4 PORTIONEN

SalatAvocado-,Grapefruit--Fenchelsalat_s
2 pinke Grapefruits
2 reife Avocado
1 Fenchel (gerne mit viel Kraut, das ist eine hübsche Garnitur)
kandierte Walnüsse
Schwarzer Pfeffer

Dressing
1 Zitrone (Schale und Saft)
1 Limette (Schale und Saft)
3 EL Agavensirup
3 EL Olivenöl
1 Prise Salz

Und so geht‘s:

Salat
Die Grapefruit filetieren. Die Avocado und den Fenchel in dünne Scheiben schneiden. Grapefruit, Avocado und Fenchel hübsch auf vier Tellern arrangieren. Die Nüsse darüber streuen und mit dem Dressing beträufeln. Dann noch etwas Dill und Pfeffer zugeben.

Dressing
Saft und Schale der Zitrone, Sirup und Öl mischen. Mit etwas Salz abschmecken. Reibe nur die alleräußerste gelbe oder grüne Schale der Zitrone oder Limette ab.

Tipps!
Wenn Blutorangen Saison haben, kannst du die Grapefruit damit austauschen.

GÖTTLICHER GRÜNKOHL

2 PORTIONEN

SalatGoettlicher-Gruenkohl_S58
250 g Grünkohl
1/2 Zitrone (Saft)
2–4 EL Olivenöl oder ein anderes Lieblingsöl (Macadamianuss- oder Haselnussöl schmecken sehr gut)
1 Chioggia-Rote Rübe (kann man weglassen)
1 Avocado
2 frische Feigen
einige Handvoll Tamarimandeln
optional essbare Blumen
Salz und Pfeffer

Dressing
50 ml Tahini (die weiße glatte Sorte, nicht die braune aus geröstetem Sesam)
50 ml Wasser
1/2 Zitrone (Schale und Saft)
1 EL Ahornsirup oder ein anderes Süßungsmittel nach Wahl
Salz und Pfeffer

Und so geht‘s:

Salat
Die Strünke und Blattrippen vom Grünkohl entfernen und die Blätter in große Teile zerrupfen. Den Kohl in eine Schüssel geben, ausgepressten Zitronensaft und Öl darüber träufeln und den Kohl einige Minuten lang massieren. Und zwar deshalb, damit Zitrusaroma und Öl in den Kohl eindringen und ihn weich machen.

Die Chioggia-Rote Rübe schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Avocado zerteilen und die Feigen in Spalten schneiden. Alles in zwei große Schalen legen. Salzen und pfeffern. Die Mandeln darüber streuen und zusammen mit dem Dressing servieren. Optional mit essbaren Blumen garnieren.

Dressing
Die Zutaten zu einem glatten Dressing vermischen. Ist es zu flüssig? Nimm etwas mehr Tahini. Ist es zu dick? Nimm etwas mehr Wasser.

Tipps!
Tahinidressing lässt sich einfach variieren, wenn man die Zitrusfrucht austauscht. Im Winter schmeckt Orange himmlisch zum Grünkohl.

REGENBOGENSALAT MIT MACADAMIANUSSÖL

2 PORTIONEN

2 Karotten in verschiedenen FarbenRegenbogensalat_s.61
1 Chioggia-Rote Bete
10 Kirschtomaten (gerne in verschiedenen Farben)
2 frische Feigen
1 Avocado
200 g gemischter Blattsalat (Spinat, Rucola, Feldsalat, roter Mangold)
1/2 Zitrone (Saft)
Macadamianussöl
Pekannüsse
1 Schale frische Blaubeeren
Essbare Blumen
Knoblauchsprossen
Salz und Pfeffer

Und so geht‘s:

Dünne Karottenstreifen mit einem Schäler herstellen. Die Rübe schälen und Spiralen daraus machen oder in dünne Scheiben schneiden. Die Tomaten und Feigen teilen. Die Avocado in Scheiben schneiden. Die Salatblätter in Zitronensaft, Öl, Salz und Pfeffer schwenken. Alles auf einem großen Teller arrangieren. Mit Nüssen, Beeren, Blumen und Sprossen dekorieren.

Tipps!
Das Macadamianussöl gegen Haselnussöl austauschen und den Zitronensaft gegen einige Esslöffel Moosbeeren (Cranberry)-Essig – eine super Kombi!

Infos

Vegan-mit-Genuss-und-Liebe_300Diese Rezepte stammen aus dem Buch Vegan mit Genuss und Liebe von Erika Frost / 2017 HERBA PRESS

Alle Rezeptbilder: © Angelica ZanderAnzeige