In dieser YOGA AKTUELL-Ausgabe erschienen:

Christine Ranzinger ist Yogalehrerin mit jahrzehntelanger Erfahrung und hat mehrere Yogabücher veröffentlicht. Im Gespräch mit YOGA AKTUELL erzählt sie, wie sie auf ihrem Weg eine grundlegende, bleibende Freude fand – und ein tiefes Vertrauen in alles, was kommen mag. Christine Ranzinger ist seit über dreißig Jahren Yogalehrerin und unterrichtet in München. In ihrer Arbeit spielt die Erfahrung von Stille eine wichtige Rolle. Sie verbringt jedes Jahr einige Zeit in Südasien, um Yoga an seinen Ursprungsorten zu vertiefen. Einige prägende Erfahrungen von ihrer letzten Reise schildert sie in diesem Interview, in dem sie auch erklärt, warum Yoga überall präsent ist und sie immer wieder zurück in den eigenen Rhythmus bringt. Interview YOGA AKTUELL: Du bist schon sehr lange auf dem Yogaweg. Magst du deinen Weg kurz skizzieren? Christine Ranzinger: Ich kam Anfang der 1980er Jahre durch die Lektüre von Sport und Yoga von Selvarajan Yesudian und Elisabeth Haich zum Yoga. Etwas in mir „wusste“, dass ich das verfolgen musste. Deshalb fuhr ich zu ihnen in die Yogaschule nach Ponte Tresa in die Schweiz und begann zeitgleich eine Ausbildung zur Yogalehrerin bei Angela Steinacker-Scharnagl in München. Regelmäßiges Praktizieren und Unterrichten von Yoga ist seit Mitte der 1980er ein fester Bestandteil meines Lebens. Zu dieser Zeit traf ich auch Adelheid Ohlig, durch die mir die Notwendigkeit eines frauenspezifischen Yoga schon sehr früh bewusst wurde – nicht nur für Kinderwunsch und Wechseljahre, sondern insgesamt für eine Praxis, die unsere körperlichen Befindlichkeiten einschließt. Einige Jahre später absolvierte ich bei ihr eine mehrjährige Weiterbildung in Luna Yoga®, und im Anschluss drei Jahre bei Boris Tatzky im Yoga der Energie. Zeitgleich lernte ich während meiner Winterreisen in Chiang Mai die Grundlagen der Traditionellen Chinesischen Medizin und war auch einige Male im Oao Garden bei Mantak Chia. Immer wieder einmal war – und bin – ich während meiner Reisezeiten auch zu […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015

Jetzt informieren und anmelden

Anzeige:

Doris Iding
Doris leitet Seminare, Fort- und Ausbildungen zum Thema Yoga, Meditation und Achtsamkeit. Nach dem Motto „Alles was ist, darf sein. Es gibt kein Richtig und Falsch, sondern immer nur die eigene subjektive Erfahrung des gegenwärtigen Moments“ ist es ihr sowohl in ihren Kursen als auch in ihren Artikeln und Büchern ein großes Anliegen, den Menschen zu vermitteln, dass es in der Praxis um Selbsterkenntnis geht, nicht aber um Selbstoptimierung. Begegnen wir uns also mit viel Selbstmitgefühl, Wohlwollen und Geduld, wird das Leben leichter und die Achtsamkeits- und Meditationspraxis erfüllender. 18 ihrer Bücher wurden in andere Sprachen übersetzt.