Der Verleger und Buchautor Christian Strasser appelliert in „Das erwachende Bewusstsein“ an seine Zeitgenossen, mehr Verantwortung zu übernehmen. YOGA AKTUELL sprach mit ihm über die Abkehr von der Ellbogengesellschaft und den Übergang zu einer bewussteren ZivilisationWie kaum ein anderer jonglierte der Verleger Christian Strasser mit Verlagen und Bestsellern und ging dabei oftmals auch unkonventionelle Wege. Strasser ist ein Mensch, der sich, bedingt durch seine 25-jährige spirituelle Praxis, zeit seines Lebens immer wieder infrage gestellt hat, auch auf den zahlreichen Höhepunkten seiner Karriere. Er entwickelte ein ganzheitliches Bewusstsein, das auf dem Wissen basiert, dass alles miteinander verbunden ist. In seinem autobiographisch geprägten Buch „Das erwachende Bewusstsein“ analysiert Strasser die momentane Spaltung zwischen Arm und Reich innerhalb unserer Gesellschaft. Dabei reflektiert er die Mechanismen einer Medienindustrie, die primär an Profiten interessiert ist. Vor allem aber plädiert er für einen grundlegenden Bewusstseinswandel, bei dem es darum geht, das eigene Ego zu überwinden und endlich Verantwortung für das eigene Denken und Handeln zu übernehmen. YOGA AKTUELL: Letztes Jahr ist Ihr Buch „Das erwachende Bewusstsein. Aufbruch in die neue Zeit“ erschienen. Sie schreiben darin, dass unsere Art, ökonomisch, ökologisch und politisch zu denken und zu handeln, unsere Erde vollkommen zerstören wird. Daher fordern Sie ein vollständiges Umdenken. Angenommen, ein äußerst erfolgreicher 50-jähriger Industrieller liest Ihr Buch und stellt fest: „In meiner verantwortungsvollen und mächtigen Position forciere ich den Untergang der Erde!“ Was würden Sie einem solchen Menschen entgegnen? Christian Strasser: Dieser 50-jährige Unternehmer hat seine Firma vielleicht 20 Jahre lang geführt und sich dabei dem Wachstum verschrieben, sprich Umsatzsteigerung etc. Wenn er mein Buch liest, spürt er in seinem tiefsten Innern vielleicht, dass etwas nicht mehr stimmt. Vielleicht hat er aber auch Kinder, die sagen: „Papa, was ist denn dein Beitrag für eine bessere Welt?“ Wenn er keine richtige Antwort auf diese kritischen Kinderfragen hat, […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015

Jetzt informieren und anmelden

Anzeige:

Doris Iding
Doris leitet Seminare, Fort- und Ausbildungen zum Thema Yoga, Meditation und Achtsamkeit. Nach dem Motto „Alles was ist, darf sein. Es gibt kein Richtig und Falsch, sondern immer nur die eigene subjektive Erfahrung des gegenwärtigen Moments“ ist es ihr sowohl in ihren Kursen als auch in ihren Artikeln und Büchern ein großes Anliegen, den Menschen zu vermitteln, dass es in der Praxis um Selbsterkenntnis geht, nicht aber um Selbstoptimierung. Begegnen wir uns also mit viel Selbstmitgefühl, Wohlwollen und Geduld, wird das Leben leichter und die Achtsamkeits- und Meditationspraxis erfüllender. 18 ihrer Bücher wurden in andere Sprachen übersetzt.