Wenn man nach den international bekanntesten deutschen Yogalehrern fragt, steht der Name Young-Ho Kim ganz vorne – ein Meister des Flows, der sich jederzeit auch traut, gegen den Strom zu schwimmen. Im Interview mit YOGA AKTUELL erzählt Young-Ho von seinem jüngsten Projekt und von seinen Beobachtungen einer sich rasant entwickelnden Szene. Ich möchte, dass die Leute durch Yoga glücklicher werden – und zwar in ihrem alltäglichen Leben. Dogma? Fehlanzeige. Young-Ho Kim steht eher für Freestyle, allerdings ebenso reiz- wie sinnvoll gepaart mit der Klarheit des Zen-Buddhismus und mit fundierten anatomischen Kenntnissen. Damit gehört er sicherlich zu den polarisierenden Figuren in der Yogaszene, zumal er durch den großen Erfolg seines Studios und durch seine längst bis nach Asien reichende Popularität nicht gerade unter dem Radar fliegt. Auch für seine mehrsprachige Online-Plattform TINT Yoga holte er polarisierende Yogalehrer ins Boot – bewusst, denn gerade diese Persönlichkeiten inspirieren zu Reibung und zu Wachstum. Sein Inside Flow, bei dem eine Asana-Choreographie zu moderner Musik ausgeführt wird, begeistert Yogis in Europa ebenso wie in China und in Korea. YOGA AKTUELL sprach mit dem Inhaber von […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen. Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

 

Anzeige:

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein
Bitte gib hier deinen Namen ein