Möglichkeiten statt Einschränkungen wahrzunehmen, ist eine Sichtweise auf das Leben, die Dr. Akuma Saningong eindrucksvoll vermitteln kann. Mit YOGA AKTUELL sprach er über das schöpferische Potenzial jedes Menschen und gab faszinierende Einblicke in Grundlagen der Quantenphysik. Seine Fähigkeit, komplexe Zusammenhänge lebensnah zu erklären und Menschen zu neuen Sichtweisen zu ermutigen, hat ihn zu einem international gefragten Speaker gemacht: Dr. Akuma Saningong kommt aus den Naturwissenschaften (Promotionsgebiete: Biotechnologie und Proteinbiochemie), begeistert sich aber insbesondere auch für nicht messbare Wahrheiten und für spirituelle Erkenntnisse. Um Menschen dazu anzuregen, den Blick für Chancen und Möglichkeiten zu öffnen, referiert und schreibt er unter anderem über Themen rund um Manifestation und Schöpferkraft. Wir sprachen mit ihm über das immense Potenzial, das sich hinter diesen Begriffen verbirgt, fragten ihn nach Einblicken in die Quantenphysik und erhielten viele inspirierende Antworten.  INTERVIEW YOGA AKTUELL: Zu deinen Spezialgebieten zählt u.a. die Quantenphysik. Viele haben zwar davon gehört, können jedoch keine konkreten Inhalte damit verbinden. Womit beschäftigt sich die Quantenphysik, und welcher Ansatz steht dahinter? Dr. Akuma Saningong: Die Quantenphysik ist, ganz einfach gesagt, eine Physik der Möglichkeiten. Sie ist auch eine Physik der subatomaren Teilchen. Nur als ganz kleiner Crashkurs zur Erinnerung an das Wissen aus dem Schulunterricht: Das sind die Teilchen, aus denen ein Atom besteht; beispielsweise sind Elektronen, Protonen und Neutronen solche subatomaren Teilchen. Bleiben wir bei den Elektronen: Die Quantenphysik sagt, ein Elektron kann sowohl als Teilchen – also als ein Punkt, als etwas Materielles – wie auch als Welle existieren; man spricht dabei vom Welle-Teilchen-Dualismus. Wenn man ein Elektron im Labor mit Hilfe von entsprechenden Instrumenten beobachtet, dann ist es ein Teilchen. Aber wenn es unbeobachtet ist, d.h. wenn es nicht mit der physikalischen Welt interagiert, dann ist es eine Welle – und eine Welle ist unsichtbar. Sie ist auch nicht an einen bestimmten Ort gebunden. Das ist […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen. Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

 

Anzeige
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen