Es ist wieder einmal so weit: der Winter, die stille Zeit des Jahres ist da – eine gute Gelegenheit, sich interessante Bücher zu wünschen oder spannende Bücher zu verschenken. Wir möchten dir ein paar Tipps geben.

Helga Simon-Wagenbach: Atmen. Die Weisheit der spürenden Achtsamkeit im Jetzt. Topas Verlag 2019

(c) Topos plus

Nichts führt uns so unmittelbar in den jetzigen Moment wie der bewusste Atem. Dies wissen die alten Weisheitslehren, aber auch die moderne Neurowissenschaft. Darüber hinaus können wir durch die Atmung unseren Körper in seinen Heilungsprozessen unterstützen und auf der mentalen Ebene zu mehr innerem Frieden und Gelassenheit kommen. Dies ist übrigens für alle Menschen gleichermaßen möglich. Jeder von uns besitzt die Fähigkeit zur Überwindung mentaler, emotionaler und kultureller Begrenzungen und kann innere Weite und Freiheit erfahren. Wohl kaum eine andere Yoga- und Meditationslehrerin kann dies so gut bezeugen wie Helga Simon-Wagenbach. Sie zählt zu einer der erfahrensten spirituellen Lehrerinnen im deutschsprachigen Raum. Sie hat viele Menschen auf dem Weg darin unterstützt, mit ihrem eigenen Atem in Kontakt zu kommen und diesen als ein Vehikel in die Freiheit zu nutzen. Wie genau dies möglich sein kann, beschreibt sie in ihrem Buch. Dabei bezieht sie sich auf die Rolle des Atems im Licht der östlichen und westlichen Weisheitstraditionen und zitiert große Lehrer, die ebenfalls um die zentrale Bedeutung wissen, die der Atem als Tor in eine spirituelle Dimension trägt. Ein kleines, feines Buch, das eine große Bereicherung darstellt.

Sam Harris: Erwachen. Jenseits von Glaube und Religion. Edition Spuren 2018

(c) Edition Spuren

Immer mehr Menschen haben das Bedürfnis nach einer Spiritualität jenseits von vorgefertigten Dogmen. Sie streben vielmehr nach einer Erfahrung, die jenseits von dualen Vorstellungen, jenseits von einem Ich und Du liegt. Der amerikanische Neurowissenschaftler Sam Harris zeigt uns, wie wir diese Erfahrung machen können. Es ist eine Erfahrung, die uns deutlich macht, dass unser Ego nicht mehr ist als eine Illusion, sondern ein Konstrukt unserer Hirnaktivität, dass uns permanent davon abhält, eine Erfahrung von Verbundenheit und Liebe zu machen. In diesem Buch beschäftigt Harris sich eingehend mit dem Rätsel des Bewusstseins, dem Rätsel des Selbst und beschreibt die Herausforderungen, die uns begegnen, wenn wir das Ich erforschen. Er beschäftigt sich auch mit den vielen, vielen Paradoxen, die uns auf dem spirituellen Weg begegnen. Und natürlich macht er uns immer wieder deutlich, wie schön das Leben wird, wenn wir erkennen, dass unser Ich eine Illusion ist. 

Biyon Kattilathu: Der Rikscha-Fahrer, der das Glück verschenkt. GU 2019

(c) GRÄFE UND UNZER Verlag

Dieses Buch entführt uns in das Neu-Delhi der Gegenwart. Genauer gesagt nimmt es uns mit auf Rikscha-Fahrten. Auf jeder Fahrt, die wir mit Rahul, dem Fahrer machen, schenkt er seinen Fahrgästen wegweisende Einsichten – und damit uns natürlich auch. Es geht um die zentralen Lebensthemen wie: Liebe, Selbstliebe und Nächstenliebe. Aber auch um Verletzlichkeit, Angst, Mut, Verständnis, Verlust und um Aufrichtigkeit. Verpackt in schöne, kurzweilige Geschichten erfahren wir, wie der empathische und lustige Rahul seine Gäste glücklich macht, indem er Weisheiten mit ihnen teilt. Denn eins möchte Rahul: Das alle Menschen, die seine Rikscha verlassen, ein bisschen glücklicher sind als vorher. Geschrieben wurde das Buch von Biyon Kattilathu, der als Motivationstrainer im digitalen Netz von sich zu sprechen macht. Der gut aussehende Sohn indischer Einwanderer begeistert über seine Kanäle Menschen und motiviert sie, ihr eigenes Glück in die Hand zu nehmen. Es ist ein wunderschönes Buch. Ich ertappe mich dabei, wie ich mich gedanklich immer wieder auf der Rückbank einer indischen Rikscha wiederfinde und eigentlich nicht möchte, dass die gemeinsame Fahrt mit Rahul bereits nach knapp 200 Seiten endet.

Anna Trökes und Dr. Holger Cramer: Mit Yoga zur Selbstheilung. Übungen zur Stärkung unseres Immunsystems. Herder Verlag 2019

(c) Verlag Herder

Mit diesem Buch taucht die bekannte Yogalehrerin Anna Trökes gemeinsam mit Dr. Holger Cramer, dem Privatdozent und Forschungsleiter der Klinik für Naturheilkunde in Essen in die Welt der Mind-Body-Medizin ein. Auf 254 Seiten schenken die beiden uns ein anwendungsbezogenes Buch, das viele Informationen, Tipps, Körper-, Atem-, sowie Achtsamkeitsübungen enthält, die uns darin unterstützen, unser Nerven- und Immunsystem zu stärken. Wir erfahren, wie das Immunsystem funktioniert, erhalten Einblicke ins Nervensystem und lernen, wie eng Bewusstsein und Großhirn zusammenspielen. Die beiden vermitteln uns Einsichten darüber, warum Stress unsere Systeme schwächt und wie Yoga uns darin unterstützen kann, zu einer inneren Balance zurückzufinden. Anna zeigt uns, wie wir durch Gleichmut und Gelassenheit zu einem inneren Gleichgewicht finden können und gibt uns hierfür zahlreiche Übungen an die Hand. Diese Übungen braucht es, um aus den unbewussten, alten Mustern auszusteigen, die uns häufig schaden. Die Übungen, die uns zu mehr Selbstmitgefühl, Wohlwollen und Selbsterkenntnis führen wollen, werden sehr detailliert beschrieben. Mit diesem Buch haben die beiden Autoren ein wichtiges Werk verfasst, welches sowohl sehr konkret, fachlich tiefgehend ist und gleichzeitig viel Raum für eigenes Üben lässt. Vor allen Dingen macht es uns deutlich, dass wir selbst einen wesentlichen Beitrag zur Regulation unseres vegetativen Nervensystems leisten können, was sich nachhaltig sehr auf die Stärkung unseres Immunsystems auswirkt.

Anzeige

Kerstin Rosenberg und Petra Wolfinger: Mit Ayurveda durch die Wechseljahre. Natürlich und hormonfrei Beschwerden lindern und Lebensfreude steigern. Südwest Verlag 2019

(c) Südwest Verlag

Eine wichtige Information vorweg: Dieses Buch ist den beiden Autorinnen ein Herzensprojekt. Und das ist spürbar. Kerstin Rosenberg ist vielen bereits als Dozentin und Autorin im Bereich Ayurveda-Ernährung bekannt. Petra Wolfinger leitet seit zwölf Jahren die Rosenberg Akademie in Österreich und unterrichtet dort u.a. Frauenheilkunde. Gemeinsam unterstützen sie Frauen, die Zeit durch den Wandel als einen neuen Lebensabschnitt zu betrachten, in dem Frauen von Macherinnen zu Wissenden werden. In acht Kapiteln vermitteln die beiden wichtige Informationen über das Klimakterium und über die Veränderungen, die damit einhergehen. Sie erklären die zentrale Bedeutung von Massagen und, warum diese in die tägliche Körperpflege mit einfließen sollten. Aber auch weitere wichtige Themen wie Depression, Sexualität, Hitzewallungen und Osteoporose werden hier fachkundig behandelt und machen deutlich, dass Ayurveda hier sehr viel Hilfe und Unterstützung leisten kann. Aber natürlich spielt auch das Essen und die Anwendung von unterstützenden Kräutern eine zentrale Rolle, da eine typgerechte Ernährung die klimakterischen Begleiterscheinungen abmildern können. Das Schlusslicht bildet das Klimakterium-ABC, in dem Frauen Hilfe bei Beschwerden in den Wechseljahren finden. Liebevoll gestaltet ist dieses Buch weniger ein Ratgeber, sondern eher ein Mutmacher, der die Kraft der erfüllten Weiblichkeit hier zur Entfaltung bringen möchte und somit Frauen wie ein Kompass durch diese schwierig-schöne Zeit begleiten kann.  

Fabian Wollschläger: Die Quelle in dir. Aus der Leere in deine Unendlichkeit. Komplett Media 2019

(c) Komplett Media

Mit diesem Buch lädt der 25-jährige Autor seine Leser ein, die größte Reise ihres Lebens anzutreten: die zur eigenen Quelle. Mit einem Schreibstil, der sehr poetisch ist, geht er auf die zentralen Themen ein, mit denen wir uns auf unserem Weg zur Quelle begegnen werden. Er beschreibt das Ego und wie sehr wir uns über unser Ich identifizieren. Dann reist er weiter mit den Lesern durchs Bewusstsein, dem Wach- und Unterbewusstsein und erklärt, wie wir die verschiedenen Bewusstseinszustände erfahren und nutzen können, um in die eigene innere Freiheit zu gelangen. Weiter geht die Reise zur Bedeutung von Energie und der Wirkung unserer Gedanken und Taten. Das letzte Kapitel widmet Fabian der Liebe. In ihr sieht er den Generalschlüssel, mit dem sich jedes Schloss im Universum öffnen lässt. „Die Quelle in dir“ enthält die Quintessenz dessen, was uns auch Weisheitslehrer wie Ramesh Balsekar, Poonaji, etc. mitteilen. Es ist ein Buch, das uns hilft, uns der Quelle mit dem Verstand noch mehr anzunähern. Aber in die Quelle hineinspringen müssen wir selbst. Und so bleibt auch dieses Buch nur ein weiterer wundervoller Wegweiser.

Helen Russell: Reise zum Glück. Glücksformeln aus aller Welt. Kindler Verlag 2019

(c) Rowohlt

Alle Wesen möchten Glück erfahren und Leid vermeiden. Diese Aussage traf Buddha vor mehr als 2500 Jahren und brachte auf den Punkt, worum es uns primär in unserem Leben geht. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Wie die Herangehensweisen und Glücksformeln in den verschiedenen Teilen der Welt aussehen, beschreibt Helen Russell in dreißig Kapiteln. In jedem davon bringt sie uns ein Land näher und somit auch die jeweilige Vorstellung von Glück. Russell zeigt uns auf spielerische Weise, was wir zum Beispiel von Australiern, Dänen, Griechen, Indern, Russen, Südafrikanern oder Holländern lernen können, um glücklicher zu werden. Es ist ein wunderschönes Buch, mit bunten Illustrationen und inspirierenden Impulsen, um dem eigenen Glück ein bisschen näher zu kommen, oder um es solchen Menschen zu schenken, denen der Zugang zum Glück gerade fehlt.

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei