Thich Nhat Hanh ist Friedensaktivist, Autor, Poet und einer der wichtigsten buddhistischen Achtsamkeitslehrer der Gegenwart. Dieses Portrait gibt Einblicke in sein facettenreiches Leben und Wirken – als Versuch einer kleinen Annäherung an eine große spirituelle Persönlichkeit. Etwas Persönliches vorweg: Thich Nhat Hanh ist der sanfteste und bescheidenste Mönch, der mir je begegnet ist. Ich erinnere mich an unser erstes Treffen so, als wäre es gestern gewesen: Ich traf ihn – ich glaube, es war 2004 – auf einem Tag der Achtsamkeit im Intersein-Zentrum für Leben in Achtsamkeit, seinem buddhistischen Zentrum im Bayerischen Wald. Einen ganzen Tag lang gingen, aßen und meditierten rund dreihundert Menschen achtsam zusammen. Es war eine außergewöhnliche Erfahrung, dass so viele Menschen zusammen Achtsamkeit praktizieren konnten. Als Thay, wie seine Schüler ihn gerne bezeichnen, einen Vortrag hielt, habe ich die ganze Zeit geweint. Seine Worte habe ich nicht gehört, aber es war so, als hätte sein Herz die ganze Zeit zu meinem gesprochen. Dieser Moment ist mir als kleine Perle bis heute besonders in Erinnerung geblieben. Das nächste Mal begegnete mir Thich Nhat Hanh in München. Ich war zu […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen. Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

 

Anzeige:

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein
Bitte gib hier deinen Namen ein