In dieser YOGA AKTUELL-Ausgabe erschienen:

Toxine im Körper mit sich herumzutragen ist keine schöne Vorstellung. Entgiften klingt also gut! Aber wie sieht eine tiefgreifend wirksame Entgiftungskur aus? Ein kurzer Check: Haben Sie Ihre Lebenslust verloren und stehen am Rande eines Nervenzusammenbruchs? Haben Sie die Freude am Sex verloren? Sind Sie unzufrieden, wenn Sie in den Spiegel gucken? Nehmen Sie immer mehr Medikamente, ohne die gewünschte Besserung? Sie sind über 30, möchten schwanger werden, und träumen davon, ein gesundes Kind zu bekommen? Möchten Sie noch lange jung und gesund bleiben? Haben Sie mindestens 2 Fragen mit ja beantwortet? Dann braucht Ihr Körper dringend eine von Metabolien (Schlacken, Säuren, Fettablagerungen und andere Abfallprodukte, die als Folge der normalen Lebenstätigkeiten entstehen) befreiende Reinigung. In einem verschlackten Körper wird der Stoffwechsel grundsätzlich gestört. Das führt zu einer Beeinträchtigung des Nerven-, Immun-, und Endokrinsystems. Der optimale Ablauf der Verdauungsprozesse und die Aufnahme von Vitaminen, Mineralien und Nährstoffen werden behindert. In Folge von pathologischen Ablagerungen von überschüssigem Fett und Kohlenhydraten verschlechtert sich der Blutmikrokreislauf im peripheren Gewebe, das wiederum  zur Entstehung von venösen Stauungen und Ödeme führt. Der Organismus bleibt weitgehend inresistent gegenüber von Infektionskrankheiten. Die Verunreinigung des Körpers ist ein langer Prozess, in unserer modernen Welt fängt sie aber bereits in der frühen Kindheit an. Zeichen von methabolischen Störungen werden schon mit 25 – 30 Jahren erkennbar. Die natürlichen Abwehrkräfte des Organismus sind in diesem Alter noch imstande, Schadstoffe und  Krankheitserreger auszuscheiden, doch mit unseren zerstörerischen Essgewohnheiten und mit einem unregelmäßigen Tagesablauf misshandeln und überlasten wir zunehmend unseren Körper und stören den natürlichen Biorhythmus. Anstatt unseren Organismus regelmäßig durch erholsamen, ausgewogenen Schlaf zu entlasten, versuchen wir noch mehr Energie für den zweiten und dritten Nebenjob, oder für nächtliche Feiern zu tanken, um physische und geistige Erschöpfung fälschlicherweise, dadurch zu kompensieren. Wir haben nicht die leiseste Ahnung, dass gerade dann, wenn […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015

Jetzt informieren und anmelden

Anzeige: