Stress, volle Terminkalender, Übergewicht, Sauerstoffmangel und Unbeweglichkeit sind keineswegs nur die Kennzeichen vieler Erwachsener. Auch Kinder und Jugendliche werden durch den enormen Leistungsdruck wachsenden Anforderungen ausgesetzt, die weder ihrer körperlichen noch ihrer geistigen oder seelischen Entwicklung gut tun. Yoga kann Kinder darin unterstützen, mit diesen Anforderungen besser umzugehen und schon in jungen Jahren eine Harmonie zwischen Körper, Seele und Geist zu erlangen. Nicht nur Erwachsene leiden unter ständigem Bewegungsmangel und permanentem Stress, sondern auch Kinder stehen bereits sehr früh unter einem gewissen Leistungsdruck. Bereits in jungen Jahren werden sie mit vielen ungesunden Verhaltensweisen wie Bewegungsmangel, Reizüberflutung und extremem Stress konfrontiert, die der körperlichen und geistigen Entwicklung schaden und zu irreparablen Schäden führen können. Aber selbst für Kinder, die in einer gesunden Umgebung und in einem harmonischen Umfeld aufwachsen, beginnt mit der Einschulung eine körperliche und geistige Überbelastung, die, wenn man ihr nicht bewusst entgegentritt, bis zur Pensionierung anhalten wird. Es beginnt damit, dass Kinder in der Schule stundenlang in einer schlechten Haltung – und verbrauchter Luft – über ihren Schulbüchern sitzen und sich konzentrieren müssen, um den extremen schulischen Anforderungen gerecht zu werden. Nach dem Unterricht werden viele Kinder heutzutage abgeholt, wodurch die eigentlich notwendige körperliche Bewegung an der frischen Luft wegfällt. Und für viele geht der Freizeitstress nach dem Mittagessen und den Schulaufgaben weiter: Klavierunterricht, Reiten und Schwimmen – und das meistens nicht nur zum Spaß, sondern auch unter gewissem Leistungsdruck. Somit ist es kein Wunder, dass sich bereits im Kindesalter viele Stresserkrankungen bemerkbar machen und sich in Form von Verspannungen, Konzentrations- und Schlafstörungen sowie Magenschmerzen äußern. Mit Yoga dem Schulstress begegnenZum Glück kann diesen Störungen mit Yoga- und Entspannungsübungen entgegengewirkt werden. Durch Yogaübungen lernen die Kinder ihren Körper besser kennen und wahrzunehmen. Sie beginnen im Laufe der Zeit, selbstständig Fehlhaltungen zu korrigieren und können ihre kindliche Gelenkigkeit bewahren […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015

Jetzt informieren und anmelden

Anzeige: