Tiefenentspannung für Körper und Geist – Durch den yogischen Schlaf in Kontakt mit dem tieferen Bewusstsein kommen. Ein Weg zu mehr Klarheit, Kreativität und Inspiration.Yoga Nidra hat seinen Ursprung im Tantra Yoga. Er ist eine sehr wirkungsvolle Methode, die man auch als Tiefenentspannung mit innerer Bewusstheit bezeichnen kann. Nidra heißt übersetzt Schlaf, wobei Yoga Nidra nicht der Schlaf ist, wie wir ihn kennen, sondern eine bewusste Form des Schlafens darstellt. Yoga Nidra ist eine Bewusstseinstechnik, die die Achtsamkeit trainiert und somit zum wachen „Schlaf der Yogis“ führt. Ich praktiziere Yoga Nidra selbst viele Jahre und konnte schon spannende Entdeckungen machen. Gerade im völligen Entspannungszustand ist es möglich, aufkommende Gefühle oder Bewegungen des Geistes einfach nur zu registrieren und damit die Wahrnehmung bemerkenswert zu intensivieren. Ich konnte mit Yoga Nidra schon einen Zustand der völligen Klarheit in Verbindung mit einer absoluten, wohligen Entspannung erleben. Gerade in solch einer Gemütsverfassung ist man durch die nach innen gerichtete Aufmerksamkeit sehr aufnahmebereit. ‚Klarheit‘, ‚völlige Bewusstheit‘, ‚ausgedehnte Achtsamkeit‘, ‚Wachheit‘, ‚klare Wahrnehmung‘, ‘wohlige Entspannung‘, ‚Durchlässigkeit‘, ‚Loslassen können‘ – dies sind Aussagen von Yoga Nidra-Übenden, die diesen Zustand beschreiben. In diesem aufnahmebereiten und durchlässigen Zustand können sich überholte Denk- und Verhaltensmuster sowie Blockaden und deren Ursprung zeigen. Dies ist der erste Schritt zum Loslassen dieser veralteten Vorstellungen und Ideen. So kann Raum für kreatives Erleben, höhere Inspiration und tiefe Weisheit entstehen. Ein wunderbarer Effekt von Yoga Nidra ist eine absolute Tiefenentspannung auf mehreren Ebenen. Muskelverspannungen sowie tiefer liegende emotionale und mentale Spannungen werden durch unterschiedliche Bewusstseinsübungen ausgeglichen. Diese Übungen sind verschiedene Anleitungen zur Wahrnehmung der Körperteile, des Atems, der Gefühle und Empfindungen sowie unterschiedliche Visualisierungen. Die Bewusstseinsübungen führen nicht nur zur Tiefenentspannung, sondern im Grunde zum „Tiefenbewusstsein“. Übung ‚Nyasa‘ aus dem Tantra YogaMithilfe der tantrischen Übung ‚Nyasa’ lokalisiert der Übende durch die Anleitung des Lehrers z.B. bestimmte […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015

Jetzt informieren und anmelden

Anzeige: