Wieder hat ein großer Meister seine körperliche Hülle verlassen: T.K.V. Desikachar, geboren 1938 in Mysore, ist am 8. August 2016 im Alter von 78 Jahren verstorben. Mich persönlich berührte der große Yogameister mit seinem Buch „Über Freiheit und Meditation – Das Yoga Sutra des Patanjali“ sehr tief. Seit seinem Erscheinen im Jahr 2006 habe ich es immer und immer wieder zur Hand genommen und so viel Inspiration aus den Kommentaren Desikachars ziehen können – wofür ich zutiefst dankbar bin. Für mich wird er in dieser Schrift weiterleben. Sohn eines bedeutenden Vaters Ein tiefes Verständnis von Yoga hat Desikachar sozusagen mit der Muttermilch aufgesogen, da er als Sohn des großen Meisters und „Vater des modernen Yoga“ T. Krishnamacharya geboren wurde. Er versuchte sich allerdings zuerst im Ingenieurwesen zu etablieren, bevor er zum Schüler seines Vaters wurde. Yoga berührte ihn zutiefst und er wollte das, was er durch die Praxis erfuhr an andere Menschen weitergeben. 1976 gründete er ein Yogazentrum im südindischen Chennai (Krishnamacharya Yoga Mandiram), das seitdem Menschen aus aller Welt anzieht, die ihr Wissen über Yoga vertiefen möchten. Yoga als […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen. Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

 

Anzeige:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen