Claudia Müller-Ostenried leitet Yoga-Retreats im Hotel Kranzbach in Oberbayern. YOGA AKTUELL sprach mit ihr über die Besonderheiten der Yogalehrer-Tätigkeit in einem Hotel Viele Wellness-Hotels bieten inzwischen Yoga an. Ob als regelmäßiges Programm im Fitness-Bereich oder im Rahmen von Yogawochen und Re­treats – Yoga hat in der Hotel-Branche seinen festen Platz gefunden. Auch manch ein Yogalehrer wünscht sich, seinen Platz in einem schönen Resort zu finden und dieses neue Betätigungsfeld für sich zu erschließen. Claudia Müller-Ostenried ist ausgebildete Anusara-Inspired™-Yogalehrerin und kombiniert die traditionellen Techniken des Hatha-Yoga mit den modernen Erkenntnissen der Biomechanik und Bio­energetik. Sie unterrichtet regelmäßig Workshops im Resort „Das Kranzbach“ in der Nähe von Garmisch-Patenkirchen. YOGA AKTUELL wollte genauer von ihr wissen, wie sich der Unterricht in einem Hotel von dem im Studio unterscheidet und welche Tipps sie anderen Yogalehrern geben kann, die an einem Engagement in diesem Bereich Interesse haben. YOGA AKTUELL: Was hat Sie dazu bewegt, Yoga im Hotel Kranzbach anzubieten? Claudia Müller-Ostenried: Ein Freund und mein Mann hatten das Hotel Kranzbach während einer Motorradtour entdeckt und mir davon erzählt. Kurze Zeit später unternahm ich dann einen Ausflug zum Hotel Kranzbach, um es mir selbst anzusehen. Vom ersten Moment an war ich fasziniert von der Lage und dem außergewöhnlichen Stil des Hotels. Yoga in den Bergen inmitten der Natur in einem wunderschönen, außergewöhnlichen Hotel … So entstand spontan die Idee, dort Yoga zu unterrichten! Yoga in Hotels wird nachgesagt, dass der Unterricht qualitativ nicht sonderlich gut ist. Ist dieser Vorwurf Ihrer Meinung nach gerechtfertigt? Das kommt darauf an, wie sehr sich das Hotel bzw. die Hotelleitung mit dem Thema Yoga auseinandersetzt, sich damit identifiziert und das Thema Yoga im Dialog zum Gast hin lebt und umsetzt. Ein wichtiger Punkt hier ist natürlich eine fundierte Ausbildung und eine entsprechende, mehrjährige hauptberufliche Unterrichtserfahrung, sprich keine anderen beruflichen Tätigkeiten nebenher bei […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015

Jetzt informieren und anmelden

Anzeige:

Doris Iding
Doris Iding ist Ethnologin, Yoga-, Meditations- und Achtsamkeitslehrerin sowie Autorin mit Schwerpunkt Integration östlicher Heilverfahren in den Westen und bewusstseinsverändernde Techniken. Ihr besonderes Interesse gilt der Vermittlung eines neuen Bewusstseins, bei dem der Mensch nicht mehr dogmatisch an alten Traditionen und Lehren festhält, sondern sich dafür öffnet, dass alles miteinander verbunden ist. In ihren Artikeln und Seminaren vermittelt sie auf leichte und spielerische Weise, wie wir entspannt, achtsam und wohlwollend zu uns selbst finden können. Vierzehn ihrer Bücher wurden in andere Sprachen übersetzt.