Zeit, mit den gefährlich irreführenden sexuell-spirituellen Mythen aufzuräumen, die manche spirituelle Lehrer nutzen, um Frauen in die Sexfalle zu locken. Es ist eine Tatsache – vielleicht keine von großem Umfang, aber nichtsdestotrotz eine Tatsache –, dass es übergriffige Männer gibt, die sich als spirituelle Lehrer ausgeben und verführerische Mythen über spirituelle Energie, sexuelle Energie und den Zusammenhang zwischen diesen beiden nutzen, um ihre Schülerinnen ins Bett zu bekommen. Einige dieser Mythen klingen unanzweifelbar und erwecken den Eindruck, von solch hoher spiritueller Bedeutung zu sein, dass sich auf dem spirituellen Weg noch unerfahrene Schülerinnen leicht davon vereinnahmen lassen. Das ist Manipulation. Damit verschafft sich jemand unter falschen Vorgaben Zugang zu Sex; es handelt sich um ein Missbrauchen von Position und Macht. Das muss aufhören, und einer der Wege, es zu stoppen, besteht darin, die Gültigkeit der sexuell-spirituellen Mythen, derer die Betreffenden sich bedienen, infrage zu stellen und zu widerlegen. So kann man dem Missbrauch vorbeugen, bevor er überhaupt eine Chance hat. Wenn dieser sexuell-spirituelle Blödsinn als das offengelegt wird, was er ist – nämlich totaler Unsinn –, geht viel von der […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen. Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

 

Anzeige:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen