Der Herbst hat begonnen; Jetzt bleibt wieder mehr Zeit zum Lesen. Hier findest du zwei Buchempfehlungen zu den Themen Yogatherapie und Kinderyoga.

Lucia Nirmala Schmidt: Das HandHeilbuch, Knaur Menssana 2020, EUR 12,99€, ISBN: 9783 426 658 550

(c) Knaur MensSana

Fast jede und jeder kennt sie ebenso aus dem Alltag wie auf der Yogamatte: Schmerzen in den Handgelenken und den Gelenken der Finger! Es trifft Junge wie Alte, Menschen aller Berufsgruppen. Es tut weh, schränkt unsere Bewegungsfähigkeit ein und scheint nicht auf Salben und Schmerzmittel anzusprechen.

LuNa Schmidt machte selber diese Erfahrung – für eine Yogalehrende wie sie Horror pur. Da sie sich aber auch schon sehr lange mit den Faszien beschäftigt, begann LuNa hier zu suchen und wurde in vielerlei Hinsicht fündig. Und so schenkt uns dieses „HandHeilbuch“ eine Vielzahl von „Einfachen Übungen, um Beschwerden zu lindern, die Hände zu kräftigen und die Beweglichkeit zu erhalten“ (so der Untertitel). Die Übungen sind mit sehr gut umsetzbaren Übungsanleitungen und gut erklärenden Fotos versehen.

Das Einzige, was vielleicht irritieren könnte, ist, dass LuNa auf ziemlich viele Hilfsmittel zurückgreift, von denen ich – als Rezensentin aber weiß, dass sie wirklich Mittel sind (Bälle, Rollen, Gummisaugglocken), die erfunden wurden, um uns von unnötigen Schmerzen zu erlösen.

Aus ihrer eigenen Leidensgeschichte wusste LuNa aber auch, dass das, was sich in den Faszien als Verspannung, Verfilzung und daraus resultierenden Schmerz zeigt, gewissermaßen nur die Spitze des Eisbergs ist. Sie forschte und fand Ursachen in durch Dauerstress verursachten subaktiven Entzündungsprozessen, die den Gelenken zusetzen und dazu führen, dass der Organismus übersäuert. Sie fand Ursachen in der Ernährung und – eher noch ungewöhnlich – in den Wirkungen von Elektrosmog.

Anzeige

Entsprechend sind ihre Therapievorschläge breit gefächert, ganzheitlich und vor allem grundsätzlich – also nicht nur darauf ausgerichtet, dass die lästigen Symptome wieder verschwinden, sondern dass wir als Menschen ganzheitlich gesunden können.

Sehr berührend ist am Schluss der Bericht ihrer „Ganz persönlichen Geschichte“, in der sie zeigt, wie tief greifend und im wahrsten Sinne des Wortes integral sie ihre Yogapraxis und ihre spirituelle Praxis versteht.

Ein sehr empfehlenswertes Buch, nicht nur, wenn der Schmerz schon da ist, sondern auch – und vielleicht vor allem – zur Prophylaxe.

Dirk Grosser, Jennie Appel: Bärenstark & Falkenfrei. Neue Fantasiereisen und Meditationen für Kinder, Aurum Verlag 2020, EUR 16, ISBN: 9783 958 834 439

(c) Aurum Verlag

Jennie Appel und Dirk Grosser leiten schon lange gemeinsam Seminare und schreiben Bücher zu mythologischen, spirituellen und transformativen Themen, in denen sich immer deutlich ihre große Verbundenheit mit der Tierwelt und der Natur zeigt.

In Bärenstark & Falkenfrei laden sie Kinder – sicher aber auch das Kind in jedem von uns – ein, die Welt des Waldes mit seinen Tieren kennenzulernen und in ihrer Schönheit, Kraft und Verletzlichkeit zu erfahren.

Die verschiedenen Fantasiereisen und Meditationen motivieren die Kinder dabei, nicht nur einen Aspekt im Verhalten der Tiere zu erforschen, sondern zu entdecken, dass es auch immer etwas in ihrem Leben gibt, dass durch das Tier symbolisiert wird.

So erfreuen sie sich zum Beispiel mit einem kleinen Wildschwein am Suhlen in Matschepampe, erfahren mit den Wölfen das Zusammenleben in einem (Familien-)Rudel, lernen mit den Eichhörnchen in die Ruhe zu finden, indem sie langsam werden. Sie erleben, dass die Tiere ihnen etwas von ihren Erfahrungen und ihrem Wissen schenken möchten und dass sie manchmal auch Hilfe vom Kind brauchen.

Alle Geschichten wollen helfen, dass die Kinder in die Ruhe und in ihre eigene Mitte zurückfinden können. Und jede Geschichte für sich möchte sie darin unterstützen, Eigenschaften an sich zu entdecken, die ihr Selbst-Bewusstsein stärken und ihnen die Sinnhaftigkeit der Beziehung Mensch – Natur – Tier erlebbar und spürbar zu machen.

Bärenstark & Falkenfrei ist ein großartiges Buch zum Vorlesen, eine Ermutigung, die Welt des Waldes und der Natur zu entdecken und – ganz sicher für viele Kinder – ein Buch mit einer Lieblingsgeschichte, die das Herz berührt.

Das Buch ist sehr schön illustriert und dadurch für kleinere Kinder sogar noch als Bilderbuch geeignet.

Anzeige
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments