Aus der Sicht des Ayurveda ist jede Nahrung zugleich auch Medizin. Die richtige Ernährung spendet Lebenskraft, nährt Körper und Geist und bringt den Menschen im Falle einer Störung oder einer Krankheit wieder zurück ins Gleichgewicht. Nach vedischer Auffassung soll unsere Ernährung uns aber auch gleichzeitig glücklich und zufrieden machen.

Eckhard Fischer, kreativer Koch des Parkschlösschen in Traben-Trabach, teilt diese Ansicht und hat ein Kochbuch geschrieben, in dem er 80 köstliche und leicht verdauliche ayurvedische Rezepte zusammengestellt hat – die all diese Kriterien erfüllen. Er zeigt, dass gesunde Küche auch exotisch, vielseitig und äußerst köstlich sein darf. Besonders ist z.B. dass er ganz bewusst mit süßen Vorspeisen beginnt – anstatt sie an das Ende des Kochbuchs zu stellen. Dies ist im Sinne des Ayurveda ideal, weil der Körper durch die süße Schwere des Kapha das Signal erhält, das Verdauungsfeuer anzuheizen. Danach folgen köstliche Suppen, würzige Antipasti und erfrischende Salate, gefolgt von Pasta und Reis, die an den Italienurlaub erinnern. Die Hauptgerichte – vom gefüllten Hokkaidokürbis an Feldsalat bis hin zu Spinat & Tofu mit Blumenkohlpakora an Gewürzreis – verwöhnen den Gaumen mit unterschiedlichsten Geschmacksvariationen.  Diese vegetarische Gourmetküche kann sich sehen lassen. Auch wenn manche Menüs an Zeit und Zutaten sehr aufwendig sind, so lohnt sich die Arbeit. Man belohnt sich selbst und die Menschen, für die man kocht mit frisch zubereiteten Köstlichkeiten, raffiniert und genussreich und fein abgestimmt auf die verschiedenen Doshas.

 

Das Rezept zum Ausprobieren:

Vegetarische Paella

Zutaten (für 4 Personen)

  • 80 g weißer Reis (parboiled)

  • ¼ TL Safranpulver 

  • 1 TL Ursalz
  • 20 g Hijikialgen
  • 
1 große Tomate

  • 6 Minimais
  • 
1 Fenchel

  • 1 kleine Karotte

  • 1 kleiner Kohlrabi

  • 40 g Kaiserschoten
  • 
1 kleine rote und grüne Paprika
  • 
2 Knoblauchzehen

  • 1 rote Schalotte

  • 2 EL Erdnussöl

  • ¼ TL Anissamen

  • ¼ TL Fenchelsamen

  • 1 TL braune Senfsamen

  • ½ TL Koriander, gemahlen

  • 100 ml Gemüsefond

  • 1 kleines Bund Kerbel

Zubereitung
Die Algen in 500 ml Wasser über Nacht einweichen.
Den Reis mit Salz und Safran in 500 ml kochendes Wasser geben, nach Packungsanweisung bissfest kochen und abgießen.
Tomate blanchieren, abschrecken und in kleine Würfel schneiden. Das andere Gemüse putzen, schälen und in kleine Formen schneiden. Knoblauch und Schalotten fein würfeln. In einer Pfanne Öl erhitzen, darin die Gewürze anschwitzen, das Gemüse dazugeben und unter Wenden 3-4 Minuten braten. Den Fond angießen, den Reis dazugeben. Die Algen gut ausdrücken, dazugeben und gut vermengen.

Anrichten
Die Paella in einen tiefen Pastateller anhäufen und mit einem Zweig Kerbel garnieren.

Anzeige

 
Ayurvedische Kochkunst Parkschloesschen deutsche VersionEckhard Fischer: Ayurvedische Kochkunst – Die ParkschlösschenKüche, 2013
erhältlich über den Online-Shop des Parkschlösschen

 

 

 

Anzeige
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen