Ayurvedisches Hausmittel für den Hausgebrauch von Ayurveda- Arzt Dr. Balaji També

Vom Bockshornklee verwendet man entweder die frischen, grünen Blätter und zwar bevor die Pflanze blüht, oder – nach der Blüte – die getrockneten Samen.

Wirkungen der Blätter als frisches Gemüse

  • Vata- und Kapha-reduzierend, abführend und entzündungshemmend.
  • appetitanregend, vermeidet die Entstehung von Gasen.
  • hilft bei Fieber und Erkältung.
  • Bei Schmerzen im unteren Rücken, gegen  Entzündungen und Vereiterungen wird eine Packung aus frischen Bockshornkleeblättern aufgetragen.

Verwendung der Samen

  • Als Gewürz beim Kochen von Linsen- und Gemüsegerichten, dies verfeinert den Geschmack und erleichtert die Verdauung.
  • Gegen Verschleimung:
    Wasser mit Bockshornklee- und Koriandersamen aufkochen und trinken.
  • Für einen guten Teint:
    Paste aus gesprossenen Bockshornkleesamen als Gesichtspackung auftragen.
  • Gegen Haarausfall:
    Eingeweichte Bockshornkleesamen mit Wasser zermahlen. Die Paste wird ein bis zwei Stunden vor dem Haare waschen auf die Kopfhaut aufgetragen.
  • Bei Verbrennungen und Entzündungen:
    Bockshornkleepulver mit Wasser mischen und als Packung auftragen.

Hinweis: Die Empfehlungen ersetzen keinen Arztbesuch.

Anzeige
Anzeige