Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn und Dr. Daniel J. Siegel über die Verstärkung von Heilungsprozessen bei Patienten durch mehr Mitgefühl und Achtsamkeits-Praxis in der Medizin.Östliche Heilkultur fruchtbar in die westliche medizinische Praxis hineinzutragen – ein Bestreben, das in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen hat und in das viel Hoffnung gesetzt werden kann. Kernpunkte der östlichen Heilkultur sind Achtsamkeit und Mitgefühl. Mit deren transformativer und heilsamer Wirkung befasst sich auch der Kongress „Medizin, Achtsamkeit & Mitgefühl“, der vom 29. Juni bis zum 01. Juli in Köln stattfinden wird. Was bedeutet es, achtsam zu sein, und wie kann man Mitgefühl im medizinisch-therapeutischen Bereich kultivieren? Die vom Arbor Verlag organisierte Veranstaltung geht diesen und anderen zentralen Fragestellungen nach und will damit Unterstützung und Impulse geben auf dem Weg zu einem stärker auf Achtsamkeit und Mitgefühl basierenden Gesundheitssystem. Dabei gilt es, altes östliches Wissen um Achtsamkeitstechniken und brandaktuelle wissenschaftliche Forschungsergebnisse zu integrieren. Mitgestalten wird den Kongress u.a. Chökyi Nyima Rinpoche aus Tibet, der sich um dieses Bestreben besonders verdient gemacht hat. Er wurde vom 16. Karmapa damit beauftragt, die Menschen im Westen […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen. Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

 

Anzeige:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen