Tipps aus Yoga und Ayurveda: wie man gestresste Haut vor dem Altern bewahrt und in gesunde, strahlende Haut verwandelt Kennen Sie das Sprichwort: Bis 40 trägt man das Gesicht, das man von seinen Eltern bekam und ab 40 das Gesicht, das einem das Leben geschenkt hat. Darin steckt eine Wahrheit, und die ist oft eine frohe Botschaft für alle Personen, die stress-reduzierende Maßnahmen, wie etwa Yoga, zum Bestandteil des täglichen Lebens gemacht haben. Yoga-Asanas nähren nicht nur die inneren Organe, sondern sie kommen ebenso der Gesundheit und dem Teint der Haut zugute. Aber was können wir über Yoga hinaus noch tun, um alternde Haut gesund erscheinen zu lassen? „Unser Gesicht und unsere Gesichtshaut bilden die körperliche Repräsentation all dessen, was wir denken und tun – ein untrüglicher Spiegel der Seele“, bemerkt die Inderin Pratima Raichur, Autorin von „Wahre Schönheit kommt von innen“, (Droemer/Knaur). „Wenn Sie Ihr Aussehen verändern wollen, müssen Sie zuerst die Gedanken, Gefühle und Gewohnheiten ändern, aus denen der Stress und das Altern entspringen.“ Die gute Nachricht ist demnach, dass wir einen beträchtlichen Einfluss darauf haben, wie unser […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen. Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

 

Anzeige:

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein
Bitte gib hier deinen Namen ein