Selbst dann, wenn der Sommer heuer ins Wasser fällt, so solltest du nicht auf den Genuss der kleinen, roten Sauerkirschen verzichten. Sie stecken voller Vitamine! Bereits Hildegard von Bingen erkannte vor ca. 900 Jahren die umfassende Heilkraft der Sauerkirsche: Die kleine rote Frucht stärkt u.a. unser Herz, schützt uns vor Arthritis, lindert Kopfschmerzen und Migräne und wirkt unspezifischen Entzündungen entgegen.

In ihrem Buch „Montmorency Sauerkirsche“ bestätigen die beiden Heilpraktiker Tobias Duven und Dr. Jürgen Schwarzl das, was die Heilige Hildegard gechannelt bekam. Sie sind von der Wirkung dieser besonderen Sauerkirsche angetan. Sie scheint ein kleines Wunder zu sein: So ergab eine Studie, dass Montmorency-Sauerkirschen auf der Liste der 50 Nahrungsmittel mit dem höchsten antioxidativen Potenzial auf Platz 14 stehen. Rotwein, dunkle Schokolade und Orangensaft, die sonst vorrangig in diesem Zusammenhang genannt werden, lagen dahinter. Duven kennt die heilsame Wirkung der Kirsche aus seiner Praxis und belegt diese mit zahlreichen wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Aber nicht nur das. Die beiden Akademiker liefern einen interessanten Überblick über Anbau, Inhalts- und Wirkstoffe der Sauerkirsche und zeigen dadurch auf, dass in der Natur alles vorkommt, was der Mensch für seine Gesundheit braucht. Sie geben aber auch jede Menge gute Tipps. Zum Beispiel über den richtigen Kauf von Kirschen.

Kirschen richtig kaufen

Reife Kirschen genießt man am besten direkt vom Baum. Da die Kirschzeit aber nur einige Monate dauert, sind die Früchte nur eingeschränkt frisch zugänglich. Beim Kauf solltest du darauf achten, dass die Kirschen eine möglichst pralle Haut haben und ihr Rot intensiv ist. Bei älterem Obst leuchtet die Haut der Kirschen nicht mehr ganz so stark. Ein Zeichen besonderer Frische sind die Stiele einer Kirsche! Die sollte sie haben. Der Stiel sollte noch grün und nicht vertrocknet sein und noch fest in der Frucht stecken.

Kaum zu glauben, was eine kleine rote pralle Kirsche in sich trägt! Damit man sich selbst von der Wirksamkeit der Kirsche überzeugen kann, liefern die Autoren einen ausgiebigen Rezeptteil über die vielseitige Anwendung der Kirsche mit. Somit ist dieses etwas ganz Besonderes.

Anzeige

 

Rezepte

Probier’s doch selbst gleich mal aus!

07 TartCherryCoconutPopsiclesFinalSauerkirsch-Kokosmilch-Eis

Zutaten (für 6 Eisformen):
1 ½Tassen Montmorency-Sauerkirschsaft
¾ Tasse Kokosmilch
1 Teelöffel Agavennektar oder Honig
¾ Teelöffel pures Vanilleextrakt
1. Gib die Hälfte des Sauerkirschsafts in 6 Eisförmchen und friere diese für 1 Stunde.
2. In einer kleinen Schüssel vermisch nun die Kokosmilch, den Agavennektar und den Vanilleextrakt und verteil die Flüssigkeit gleichmäßig auf die Eisförmchen. Gib die Förmchen erneut für 1  Stunde in den Tiefkühler.
3. Verteil nun den verbliebenen Sauerkirschsaft auf die Eisformen und gib diese für weitere 2 Stunden ins Eisfach.
4. Sobald das Eis serviert werden soll, halte die Förmchen kurz unter lauwarmes Wasser,
damit das Eis sich besser herauslösen lässt.

Foto: CherryMarketing Institute and Emily Caruso of JellyToastBlog.com

 

Grüner Kirsch-Smoothie

Zutaten (für 2 Portionen):
2 Kiwis
2 halbe Birnen
2 EL Sauerkirschkonzentrat oder eine halbe Handvoll getrockneter Montmorency-Sauerkirschen oder frische Kirschen
eine Handvoll junger Spinat
etwas Petersilie
300 ml Wasser
1. Schäle das Obst und wasche Spinat und Kräuter. Gut trocken tupfen.
2. Alle Zutaten zusammen in einen Mixer geben und gründlich durchmixen.

 

01 Cherry Revitalizer SmoothieRevitalisierender Cherry-Smoothie

Zutaten (für 2 Portionen):
2 Tassen gefrorene Sauerkirschen
2 mittlere bis große reife Bananen, zuvor in Scheiben geschnitten und gefroren
1 Tasse Kokosnusswasser (kann auch durch Wasser ersetzt werden)
1 Teelöffel Vanille- oder Mandelextrakt
Honig zum Süßen
1. Alle Zutaten in einen Mixer geben oder mit einem Pürierstab mixen, bis der Smoothie glatt und cremig ist.
2. Den revitalisierenden Cherry-Smoothie am besten in einem gekühlten Glas servieren.

Foto: Cherry Marketing Institute and Averie Sunshine of AveriCooks.com

 

10-114-4_buch_sauerkirsche_4_coverZum Weiterlesen
Tobias Duven/Dr. Jürgen Schwarzl:
„Montmorency-Sauerkirsche – Besserer Schlaf, stärkeres Herz und mehr Beweglichkeit“, Windpferd Verlag 2016

 

 

Anzeige
Doris Iding
Doris Iding ist Ethnologin, Yoga-, Meditations- und Achtsamkeitslehrerin sowie Autorin mit Schwerpunkt Integration östlicher Heilverfahren in den Westen und bewusstseinsverändernde Techniken. Ihr besonderes Interesse gilt der Vermittlung eines neuen Bewusstseins, bei dem der Mensch nicht mehr dogmatisch an alten Traditionen und Lehren festhält, sondern sich dafür öffnet, dass alles miteinander verbunden ist. In ihren Artikeln und Seminaren vermittelt sie auf leichte und spielerische Weise, wie wir entspannt, achtsam und wohlwollend zu uns selbst finden können. Vierzehn ihrer Bücher wurden in andere Sprachen übersetzt.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei