„Der Taktstock liegt in Ihren Händen!“, schreibt Irene Rhyner in ihrem Buch „Europäische Ayurveda-Küche“ und vergleicht das Essen und die Nahrungszubereitung mit einem Orchesterwerk, das es zu zelebrieren gilt.

„Die Noten“ könnten in diesem Kontext die 3.500 Jahre alte Gesundheitslehre des Ayurveda sein. Irene Rhyner versteht es mit ihrem Buch, diese tiefe Weisheit auf die europäischen Verhältnisse und den europäischen Gaumen umzumünzen und eine ganz eigene Symphonie über Ayurveda zu schreiben.

Warmer Haferbrei zum Frühstück und eine Suppe zum Mittag- oder Abendessen. Genau das Richtige für die kalte Jahreszeit. Probier’s aus! Oder vielleicht möchtest du diese Rezepte lieber als Basis verwenden, um deine eigene Symphonie zu schreiben.

Haferflockenbrei mit Banane und Apfel

Zutaten für 4 > 1 Pers.Haferflockenbrei

  • 1 > ¼ Banane
  • 1 > ¼ Apfel, mittelgroß
  • ½ TL- > 2 Msp. Zimt, gemahlen
  • ½ TL- > 2 Msp. Nelken, gemahlen
  • ½ TL- > 2 Msp. Kardamom, gemahlen
  • 2 Msp. > ½  Msp. Kurkuma, gemahlen
  • 2 Msp. > ½  Msp. Ingwer, gemahlen
  • 1 Hauch. > 1 Hauch Salz
  • 2 EL > ½ EL Ayurveda-Ernaehrung/Ghee/">Ghee
  • 2 Tassen > ½ Tasse Haferflocken
  • 600 ml > 150 ml Wasser
  • 6 > 2 Walnüsse
  • 2 > ½ EL Honig, flüssig

Vorbereitung

Banane in Scheiben und Apfel in ganz kleine Stücke schneiden (oder raspeln), Gewürze mischen und in einer Schale bereitstellen.

Anzeige

Zubereitung

  1. Ayurveda-Ernaehrung/Ghee/">Ghee in einem kleinen Topf erhitzen, alle Gewürze zugeben und etwa 1 Min. lang aufschäumen.
  2. Haferflocken im Gewürzghee mitrösten.
  3. Apfel- und Bananenstücke dazugeben und umrühren.
  4. Mit dem Wasser aufgießen, umrühren und 1-2 Min. aufkochen lassen. Danach die Herdplatte ausschalten und den Brei etwas nachziehen lassen.
  5. 5-10 Min. warten, bis die Flüssigkeit aufgesogen und ein richtig cremiger Brei daraus geworden ist.
  6. Falls er zu fest ist, einfach noch etwas Flüssigkeit dazugeben.
  7. In der Zwischenzeit bereiten Sie ihr typgerechtes Frühstücksgetränk vor und können Walnüsse hacken.
  8. In einer Frühstücksschale anrichten, mit etwas flüssigem Honig und den gehackten Nüssen garnieren und genießen.

Tipps und Alternativen

  • Statt Haferflocken kannst du auch alle anderen Flocken verwenden, die dir schmecken.
  • Das Obst wird nicht roh verzehrt, sondern mitgedünstet, daher ist es wichtig, möglichst kleine Stücke zu schneiden.
  • Statt Wasser können auch Dinkel-, Hafer- oder Sojamilch verwendet werden.
  • Statt Obst im Brei kann auch separates Kompott gekocht und dazu gegessen werden.
  • Essen fertig in ca. 20 Min.

Vata: 2 EL > ½ EL Sahne zum Brei geben. Statt 2 EL > ½ EL Rohrzucker. Getränk: Getreide-, Milchkaffee oder Vata-Tee.
Pitta: Statt Honig nehmen Sie bitte Birnendicksaft. Getränk: Getreidekaffee oder Pitta-Tee.
Kapha: Statt Hafer- Reisflocken, Banane weglassen. Alten Honig und etwas mehr Zimt nehmen. Getränk: Gerstenkaffe, Kapha-Kaffee.

Lauch-Tomatensuppe

Zutaten für 4 > 1 Pers.Lauch-Tomatensuppe

  • 8 > 2 Tomaten, reif und süß
  • 1 > ¼ Lauchstange
  • 2 > ½ Kartoffel(n)
  • ½ > 1 Spalte Zitrone
  • ½ TL- > 2 Msp. Kurkuma, gemahlen
  • ½ TL- > 2 Msp. Thymian, gerebelt
  • ½ TL- > 2 Msp. Basilikum, gerebelt
  • 4 Prisen > 1 Prise Rosmarin, geschnitten
  • ½ TL- > 2 Msp. Liebstöckel, gerebelt
  • ½ TL- > 2 Msp. Knoblauch, gemahlen
  • 1 TL- > ¼ TL Meersalz
  • 3 Msp. > 1 Msp. weißer Pfeffer, gemahlen
  • 1 EL- > ¼ EL Vollrohrzucker
  • 1 EL- > ¼ EL Ayurveda-Ernaehrung/Ghee/">Ghee
  • 1 EL- > ¼ EL Rosmarinöl
  • 1 EL- > ¼ EL Sojamehl
  • 2 > ½ EL Biotomatenmark
  • 850 ml > 210 ml Wasser
  • 100g > 25g Sahne
  • 4 > 1 Stängel Dill

Vorbereitung

Tomaten in Würfel, Lauch in feine Scheiben schneiden, Kartoffeln schälen. Zitrone auspressen. Alle Gewürze bereitstellen.

Zubereitung

  1. Ayurveda-Ernaehrung/Ghee/">Ghee und Rosmarinöl im Topf erhitzen.
  2. Mehl ins Fett geben und warten, bis es mit dem Fett leicht aufschäumt.
  3. Alle Gewürze ins Ayurveda-Ernaehrung/Ghee/">Ghee geben und 2 Min. unter Rühren anrösten.
  4. Lauch dazugeben und anschwitzen.
  5. Tomaten und Tomatenmark zufügen und gut umrühren.
  6. Langsam mit Wasser aufgießen, dabei mit dem Schneebesen gut rühren, damit es nicht klumpt.
  7. Die Kartoffeln zufügen.
  8. Zugedeckt 30 Min. köcheln lassen.
  9. Kartoffeln herausnehmen, etwas abkühlen lassen und dann würfeln.
  10. Zitronensaft in die Suppe geben.
  11. Suppe vom Herd nehmen und mit dem Mixstab ganz fein pürieren. Dann nochmal kurz aufkochen.
  12. Sahne mit dem Schneebesen unterrühren.
  13. Suppe in Tassen oder Teller füllen und mit den Kartoffelwürfeln und Dill garnieren.

Tipps und Alternativen

  • Statt Sahne eignet sich auch Sojasahne.
  • Das Sojamehl kannst du durch jedes andere Mehl ersetzen.
  • Essen fertig in ca. 40 Min.

Vata: Dinkelmehl statt Sojamehl. 1 EL Sauerrahm als Garnitur pro Portion.
Pitta: Zitronenmelisse statt Rosmarin. Rosmarinöl weglassen.
Kapha: Nur die Hälfte Sahne, dafür die doppelte Menge Kurkuma. Etwas mehr Rosmarin und Basilikum.

 

 

Buch Europäische Ayurveda-KücheMehr Rezepte:

“Europäische Ayurveda-Küche” von Irene Rhyner.
Alle Rezeptbilder copyright: Königsfurt-Urania Verlag.

Anzeige

2 Kommentare