In dieser YOGA AKTUELL-Ausgabe erschienen:

Rezepte für heiße Sommertage mit indischem Touch: leicht, kühlend und köstlich. Die indische Küche wird immer beliebter, und das ist auch kein Wunder, denn sie bietet eine große Vielfalt an Gerichten und raffinierte Gewürzkombinationen. Ich liebe indisches Essen, nicht erst seit meinem Besuch in Indien, aber seither umso mehr. Auch im Sommer möchte ich auf Curry und Co. nicht verzichten. Daher freue ich mich, vier leichte und vegane, indisch inspirierte Sommergerichte zu präsentieren, die nicht nur erfrischen, sondern auch glücklich machen. Viel Spaß beim Nachkochen! Die Rezepte Gurkensalat mit gerösteten Kichererbsen Ein erfrischender und leichter Sommersalat, inspiriert vom indischen Klassiker Raita. Natürlich vegan mit Kokosjoghurt und vor allem mit den knusprigen und würzigen Kichererbsen sehr lecker. Der perfekte Salat für ein Sommerpicknick am See. Zutaten (ergibt 4 Portionen): Gurkensalat: 2 Gurken 150 g Kokosjoghurt 1 EL Sesamöl (alternativ Olivenöl) ½ TL Koriander, gemahlen ½ TL Kreuzkümmel, gemahlen 1 TL Salz 1–2 EL Zitronensaft 4–5 Stiele frische Minze ½ Bund frischer Koriander Kichererbsen: 1 Glas Kichererbsen (350 g) 1 EL Sesam- oder Olivenöl 1 TL Garam-Masala ½ TL Kurkuma 1 TL Salz 1 TL Paprika Zubereitung: Kichererbsen: 1. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. 2. Die Kichererbsen abtropfen lassen und mit einem Küchentuch leicht trocknen. 3. Mit dem Öl und den Gewürzen mischen und auf ein Backblech mit Backpapier geben. 4. Ca. 10–15 Minuten knusprig backen. Gurkensalat: 1. Die Gurke mit einem Sparschäler in feine Streifen schneiden – das Innere mit den Kernen auslassen. 2. Die Streifen auf ein Küchentuch geben und vorsichtig etwas abtrocknen. 3. Für das Dressing die Kräuter feinhacken und alle Zutaten miteinander vermischen. 4. Die Gurkenstreifen in einer Schüssel anrichten und mit dem Dressing und den Kichererbsen servieren. Mango-Lassi mit Basilikum Mango-Lassi ist die perfekte Ergänzung zu etwas schärferen Speisen der indischen Küche. Die Version mit Kokosjoghurt und […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015

Jetzt informieren und anmelden

Anzeige:

Verena Frei
Verena Frei teilt auf ihrem Blog ihre Leidenschaft für gesundes, veganes Essen und entsprechende Rezepte mit ihren Lesern. Sie hofft, andere damit inspirieren zu können, neue Dinge zu probieren und fantasiereich zu kochen. Außerdem möchte sie aufzeigen, wie abwechslungsreich die pflanzliche Küche sein kann und dass man mit dem, was die Natur zu bieten hat, kaum auf etwas verzichten muss. Zusammen mit ihrem Mann und ihren beiden Zwillingsmädchen wohnt sie in der Nähe von Zürich.