Der Sommer lädt mit seiner Vielfalt an Obst und Gemüse zu farbenfrohen Rezeptkompositionen ein! Achten Sie beim Einkauf darauf, dass Obst und Gemüse wirklich reif sind, nur dann entfalten sie ihr volles Aroma Fenchel mit Rosinen in Zitronen- oder Weinsauce Fenchel gehört zur botanischen Familie der Doldenblütler. Er diente Chinesen, Indern, Griechen und Römern als Arznei und Küchengewürz. Im Mittelalter brachten ihn Benediktinermönche aus dem Mittelmeergebiet in die Schweiz und weiter nordwärts. Zum Gartenfenchel werden drei Pflanzen gezählt: der Wilde Fenchel, der Süße oder Gewürzfenchel und der Knollen- oder Gemüsefenchel. Dieser ist die einzige Sorte, die faustgroße Knollen bildet und als Gemüse genutzt wird. Bei den übrigen werden die Samen als Gewürz, als Tee oder zur Gewinnung von ätherischen Ölen verwendet. Verantwortlich für den Anisgeschmack ist das ätherische „Oleum Foeniculi“. Dieses Öl und eine besondere Mischung aus Mineralien (Calcium, Kalium, Phosphor und Eisen), Vitaminen (Provitamin A, B1, B2, B12, C und E), Zucker, Stärke und Eiweiß machen den Fenchel zu einem Gemüse mit vielseitigen Heilkräften. Fenchel bindet Gift- und Fettstoffe im Darm und wirkt so entgiftend und cholesterin- und blutfettspiegelsenkend. Das ätherische Öl des Fenchels ist ein alterprobtes Hausmittel gegen Darmstörungen, Husten und Schleim im Hals-Nasen-Rachenraum. Fenchel wirkt stärkend auf das Immunsystem und steigert die Zelltätigkeit. Fencheltee ist einer der wenigen Kräutertees, die erwärmend wirken. Zutaten für 4 Personen 2 Fenchelknollen     2 EL Olivenöl 2 EL Reismehl 2 Pr.  Pfeffer 2 Pr. Muskat 150 ml kaltes Wasser oder Gemüsebrühe 2 Pr. Salz 1 Spritzer Zitronensaft evtl. 1 Schuss Weißwein evtl. etwas körnige Gemüsebrühe 1 Pr. Thymian, gerebelt 1⁄2 TL Butter 1 EL Rosinen 1 Pr. Rohrzucker 40 ml Sahne ZubereitungFenchel putzen und in ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden, so dass die Blätter noch vom Strunk zusammengehalten werden. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Fenchel darin andünsten, […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015

Jetzt informieren und anmelden

Anzeige: