Die bekannte Fastenmethode ist weit mehr als nur ein Weg, um den Körper zu entlasten und abzunehmen. Wie Basenfasten mehr Achtsamkeit in deinen Alltag bringen kann.Wenn man von Basenfasten spricht, meint man damit eine Phase, in der man sich hauptsächlich von Obst und Gemüse ernährt, denn das kommt beim Basenfasten in erster Linie auf den Tisch. So richtig lecker wird Basenfasten durch frische Kräuter, Keimlinge, Nüsse, Samen und durch naturbelassene, köstliche Pflanzenöle. Und wenn es irgendwie geht, wird alles frisch zubereitet. Beim Basenfasten nichts zu suchen haben Fleisch, Wurst, Fisch, Milchprodukte, ungekeimte Getreide, ungekeimte Hülsenfrüchte, Zucker sowie Kaffee und Alkohol – eben alles, was den Körper mit Säure belastet. Die 7 Basenfasten-Basics Motivation 100 % basische Ernährung nach Wacker Genuss Trinken Darmreinigung Bewegung Entspannung Basenfasten ist eine ein- bis zweiwöchige Verschnaufpause für den gesamten Organismus. Dass man dabei in einer Woche einige Kilos an Gewicht verlieren kann, ist eigentlich ein Nebeneffekt. Für viele Menschen ist er jedoch ganz entscheidend. Ich persönlich finde das ein wenig schade, denn mir geht und ging es mit der 1997 von mir entwickelten Methode von Anfang […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen. Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

 

Anzeige:

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein
Bitte gib hier deinen Namen ein