Wie finde ich den passenden Meister? Braucht überhaupt jeder Suchende einen spirituellen Lehrer, und wenn ja, warum? Die komplexe Thematik der Lehrer-Schüler-Beziehung Ein spiritueller Lehrer ist für die Entwicklung eines Schülers unverzichtbar. Viel zu subtil sind die Wirkmechanismen unseres Geistes, so dass nur wenige Menschen in der Lage sind, alleine den spirituellen Weg zur Erleuchtung zu gehen. Wie aber findet man in der heutigen Zeit, in der ein Überangebot an selbsternannten Gurus und Yogis unterwegs ist, einen wirklich weisen Menschen? Wodurch unterscheidet sich ein charismatischer spiritueller Narzisst von einem Erwachten? Antworten darauf zu geben, ist schwierig, und es bleibt nur der Rat an den Suchenden, seinen gesunden Menschenverstand nicht am Eingang eines Meditationszentrums oder in Gegenwart eines Menschen, der sich als Guru oder spiritueller Lehrer bezeichnet, abzugeben. Lange Zeit war Yoga ohne eine intensive Lehrer-Schüler-Beziehung undenkbar. Die tiefe Spiritualität des Yoga wurde unmittelbar vom Lehrer an den Schüler weitergegeben, wobei der Lehrer immer darauf bedacht war, dem Schüler das Wissen nur dann zu vermitteln, wenn dieser auch reif genug dafür war. Wie zentral die Bedeutung der Lehrer-Schüler-Beziehung war, zeigen schon […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen. Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

 

Anzeige:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen