In vielen Entwicklungsprojekten in Indien, die durch die deutsche ANDHERI HILFE gefördert werden, ist Yoga fester Bestandteil eines ganzheitlichen Ansatzes für Gesundheit, Wohlbefinden und Selbstermächtigung. Wie sich dort die Kraft des Yoga entfaltet, zeigen exemplarisch die Geschichten dreier Menschen aus Madura. Ganz besonders gern übt die 16-jährige Selvi Chakrasana und Surya-Namaskara. Die Übungen, die sie im Rahmen ihrer Yogatherapie lernte, helfen ihr, sich besser zu konzentrieren, und machen ihr sichtlich Freude. Ihre Mutter, die sich heute wieder liebevoll um sie kümmert, hat ihr für die Yogabilder sogar ihre eigenen besten Kleider und ihren Hochzeitsschmuck angelegt. Doch lange wurde die junge Frau aus einem kleinen indischen Dorf bei Madurai von ihrer Familie versteckt gehalten, denn sie ist ein Inzestkind und leidet unter einer geistigen Behinderung. Eine Pflegekraft des M.S. Chellamuthu Trust and Research Foundation (MSCTRF) brachte das vormals träge und lustlose Mädchen vor einigen Jahren zu einem von der Organisation veranstalteten Therapie-Camp. Seither erhält Selvi sonderpädagogische Maßnahmen, Verhaltenstraining, Ergotherapie und Yogatherapie – wobei Yoga ihr am meisten hilft, sagt sie. Durch die wertvolle Arbeit des MSCTRF im südindischen Tamil Nadu erhalten […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen. Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

 

Anzeige:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen