In dieser YOGA AKTUELL-Ausgabe erschienen:

Reinigung – aber wie?
Für den gesunden Menschenverstand  ist es einleuchtend, dass die Reinigung des Körpers in diesem Zustand kein einfaches Unternehmen ist. Die weit und breit gepriesenen „Hydro-Kolon-Therapien“, Entgiftungs- und Reinigungskuren, die bequem in Tablettenform eingenommen werden können, sowie Mono-, Saft- und sonstige Diäten entschlacken im besten Fall (eher aber umgekehrt) nur das Verdauungs- und Darmsystem. Die Reinigung tieferer Gewebeschichten bedarf zwangsläufig einer speziellen Therapie. Vertreter der modernen Medizin setzten sich mit der Frage nach einer speziellen Reinigungsform des Körpers ernsthaft auseinander, konnten jedoch keine befriedigenden Lösungen liefern. 20 Jahre lang befasste sich eine Reihe von Forschungsinstituten in den USA, England, Deutschland und Russland mit der uralten ayurvedischen Tradition, dabei wurde ein  besonderes Augenmerk auf die ayurvedische Reinigungs- und Verjüngungskur Panchakarma gelegt. Bedeutung von Panchakarma: Fünf (Pancha), Handlungen (Karma) zur Reinigung des Körpers. Die Experten sind sich darüber einig, dass Panchakarma ein wissenschaftlich fundiertes, sehr effektives Verfahren ist, welche die Entgiftung des Körpers bis auf die Zellebene fördert. Die richtige Anwendung der Panchakarma in der klinischen Praxis bewirkt wahre Wunder. WHO (Weltgesundheitsorganisation) empfiehlt Panchakarma ausdrücklich als wirksame Methode zur Vorbeugung und Heilung von Stoffwechselstörungen und Herz- und Arterienkrankheiten.

Die Panchakarma-Reinigungskur beruht auf folgenden Prinzipien:

  1. Anwendung von speziellen Heilölen, die ihre entspannende, bindende und entgiftende Wirkung im Gewebe durch das Verdauungssystem und die Haut entfalten.
  2. Thermobehandlungen (Heildampf, trockene Wärme, hyperthermische Bäder, Infrarot und UV-Bestrahlungen, usw.). Diese bewirken eine Verstärkung des Blutmikrokreislaufes und der Blutperfusion, sowie die Erweiterung der Blut- und Lymphkanäle. Durch die Zufuhr von speziellen Substanzen wird die Ausscheidung von Abbauprodukten wie Gallenflüssigkeit, Schleim oder extrazellulare Flüssigkeit im Magen-Darmtrakt aktiviert. Die aufgelösten Schlacken und Gifte werden wieder dorthin abtransportiert, wo sie ihre heimtückische Reise in unserem Körper begonnen haben. Es ist höchste Zeit für die „fünf Handlungen“, die den Organismus von den Schlacken befreien:
  • Vamana – (Therapeutisches Erbrechen. Löst Verschleimungen, entfernt die Infektionsstämme und die Giftstoffe aus dem Fett- und Lymphgewebe)
  • Virechana – (Abführtherapie mit speziellen Abführmitteln. Gallenflüssigkeit, Säuren und Cholesterin werden ausgeleitet und der Dünndarm wird gereinigt. In dieser Phase werden auch Blut und Muskelgewebe gereinigt.)
  • Nasya (Nasenschleimhautbehandlung. Toxischer Schleim und Sekrete werden aus den Stirn-, Neben- und Nasenhöhlen und Nebenhöhlen entfernt. Chronische Erkrankungen und Infekte der oberen Atemwege sowie Schädeldruck werden günstig beeinflusst.
  • Basti Niruha (Einlauf-Therapie. Dank der speziellen Zusammensetzung werden Gifte durch den Dickdarm schonend beseitigt. Die verwendeten Pflanzenwirkstoffe durchdringen die Darmwände, so dass Metabolien aus der Knochen-, Nerven-, und dem reproduktiven Gewebe ausgeleitet werden.)
  • Basti Anuvasan (Medizinische Einläufe zur Wiederherstellung der Funktion des Dickdarms und zur Normalisierung des PH-Wertes. Sie haben auch eine stärkende Wirkung.)
  • Yoni Therapie (spezielle Irrigationstherapie für Frauen mit reinigender und regenerierender Wirkung)

Die Kur wird mit Reinigung und Heilung der Haut beendet.

Ergebnisse

  1. Deutliche Reduktion des Übergewichts
  2. Reinigung und Verjüngung des Organismus bis auf die Zellebene
  3. Verbesserung von Hautzustand. Falten, Augenringe, Pickel und Cellulitis werden verringert, oder gänzlich entfernt
  4. das Gefühl von Frische und Vitalität, man fühlt sich auf Dauer voller Energie
  5. Pilze werden bekämpft (z.B. Candida)
  6. Normalisierung der biochemischen Werte des Blutes, wie Blutzuckerspiegel, Cholesterinspiegel und Blutdruck
  7. Vorbereitung des Körpers auf eine gesunde Schwangerschaft
  8. Alterungsvorgänge werden verlangsamt
  9. Psychosomatische Balance, Harmonie für Körper und Geist

Eine solche Therapie sollte in speziellen, für Ayurveda-Therapien eingerichteten Kliniken und ausschließlich von ayurvedischen Ärzten und Therapeuten und fachkundigem Pflegepersonal durchgeführt werden.

Anzeige

Auf unsere 15-jährige Erfahrung und die Beobachtung von 1800 Patienten, die die komplexe Reinigungskur durchgemacht haben, sowie auf die Erkenntnisse der weltweiten Ayurveda-Kliniken gestützt können wir behaupten, dass mit Panchakarma gleichzeitig mehrere Probleme bekämpft werden können. Vor allem wirkt sie präventiv gegen Krebs und infektiöse Krankheiten, außerdem verbessert sie das äußere Erscheinungsbild und die Figur und reinigt die Haut. Überflüssige Kilos und Cellulitis verschwinden, und kommen nie wieder. Zeichen der Verjüngung werden deutlich erkennbar. Bei chronischen Krankheiten wird der Bedarf an allopathischen Mitteln geringer und die physische und geistige Leistungsvermögen und Belastbarkeit erhöht. Eine Reinigung des Körpers hat eine heilende Wirkung auf unsere Seele. Wir werden ruhiger, ausgewogener, und glücklicher, Depression verschwindet und die Lebensqualität steigt.

Anzeige