Oder: Was haben die Geister, die Ursuppe und ein erigierter Hengst gemeinsam?Rasayana ist in aller Munde, dies oder jenes ist ein Rasayana, von Amalaki bis Kardamon scheint alles ein Verjüngungsmittel zu sein. Was ist dran an diesen Pülverchen & Mittelchen? Manche sagen, dass der Ayurveda acht Herzen hat. Fünf von diesen Herzen sind offen und bekannt und zwar die ersten fünf Herzen. Sie befassen sich mit dem, was wir unter Medizin verstehen, doch die restlichen drei handeln von wirklich eigenartigen Themen. Es sind Themen voll Mystik, voll Zauber. Wenn sie auch mit der Zeit der Tradierung ein wenig von ihrem einstigen Glanz verloren haben, so bergen sie doch noch heute ein wunderschönes Licht. Nimm dir ein Tuch, einen alten Lappen und wie dereinst Aladin an seiner Lampe reiben musste, so reibe nun auch du an diesen kraftvollen mystischen Themen und lasse sie in ihrem alten Glanz neu erstrahlen. Worum handelt es sich nun im Einzelnen? Da wäre zum ersten Bhutavidya. Was soll das sein? Warte ab, ich erkläre es dir. Bhuta heißt Geist, Gespenst, Wesenheit. Ein Bhuta ist etwas, das […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen. Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

 

Anzeige:

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein
Bitte gib hier deinen Namen ein