Oder: Was ist Karma und worin liegt die Freiheit von Ursache und Wirkung?Ich wende mich an dich, mein Freund, mit diesen Worten. Ich weiß, dieser Brief erscheint schwierig, dennoch ist es mir ein Anliegen, dir dies zu erzählen. Die Wortwurzel „kr“ bedeutet „etwas tun“, das Wort Karma erwächst aus dieser Wurzel. Freiheit von Karma ist die Freiheit von Ursache und Wirkung, die Freiheit vom Tun! Wenn dem so ist, wie erlangt man die Freiheit vom Tun?  Was soll das sein? So ein komisches esoterisches „Nichthandeln im Handeln“ oder „der Weg ist das Ziel“, oder sonst eine platte Weisheit, die seit Jahrzehnten aus den Lautsprechern der spirituellen Jahrmarktsbuden dröhnen? Vielleicht! Ja, es könnte sein! „Wird etwas zur Lüge, nur weil ein Schurke es im Mund führt?“ „Aber natürlich wird etwas zur Lüge, wenn ein Lügner es benutzt. Es sind nicht die Worte, die eine Bedeutung haben, es ist die Quelle, die die Bedeutung in sich trägt.“ „Was meinst du damit?“ „Das ist gar nicht so leicht zu erklären, doch vielleicht kannst du etwas von der Weisheit hinter meinen Worten greifen, schnappen, […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen. Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

 

Anzeige:

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein
Bitte gib hier deinen Namen ein