In dieser YOGA AKTUELL-Ausgabe erschienen:

Individuell und gesund: Wie du mit deinem Dosha-Frühstück kraftvoll in den Tag starten kannst – Tipps und Rezepte für die wichtigste Mahlzeit. Wenn früh am Morgen Ghi im Topf schmilzt und sich mit dem Duft frisch gemahlener Gewürze wie Kardamom und Zimt vermengt, dann breitet sich in meinem Bauch immer wieder ein tiefes Wohlgefühl aus. Mein Herz öffnet sich, ich atme durch und spüre, dass mein ganzer Körper ja zu diesem Ayurveda-Frühstück sagt. Laut Ayurveda ist das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages Unser Körper braucht morgens Nahrung, um sein Feuer entfachen zu können. Ohne Frühstück dagegen gehen wir gehetzter in den Tag, mit einem wackeligen Zuckerspiegel und einem trägen Stoffwechsel. Wir sind dann weniger widerstandsfähig, verlieren schneller an Energie und neigen dazu, ab nachmittags mehr Süßes zu essen. Ayurveda-Frühstück ist Vielfalt – Ernährungsweisen und Vorlieben sind individuell verschieden So wichtig das Frühstück auch für uns ist, so verschieden sind unsere Bedürfnisse, was die Nahrungsmittel, die Zubereitung und die Geschmacksrichtungen anbelangt. Nicht nur, dass wir essen, ist von Bedeutung, sondern auch was. Ein wichtiger Aspekt in der Ayurveda-Ernährung ist das Essen gemäß dem Konstitutionstyp. Die drei Haupttypen Vata, Pitta und Kapha bringen bekanntlich verschiedene Eigenschaften mit sich und sind darum auch in ihren Bedürfnissen so unterschiedlich. Der Vata-Dosha trägt aufgrund seiner dominanten Elemente Luft und Raum viel Leichtigkeit, Trockenheit und Bewegung in sich. Daher benötigt dieser Dosha vor allem Feuchtigkeit, Wärme und leichte Erdung, um seine Energien zu bündeln. Kapha-Dosha hingegen ist reich an Erde und Wasser und benötigt Leichtigkeit und Hitze, um mobil und klar zu sein. Pitta-Dosha braucht – wie Vata – erdende Eigenschaften, hier in der Kombination mit kühlenden Lebensmitteln, um gut genährt zu sein und innerlich nicht „zu verbrennen“. Wenn wir uns nach unserer Konstitution ernähren, unterstützen wir unser Verdauungsfeuer bei seiner Assimilierung von Nährstoffen, der […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015

Jetzt informieren und anmelden

Anzeige:

Julia Wunderlich
Julia Wunderlich lebt und liebt Ayurveda seit über zehn Jahren. Mit ihrem Projekt Rolling Tiger verbindet sie ihre Leidenschaft für indische Philosophie, Essens- und Lebenswelten mit ihrer Arbeit als zertifizierte Ayurveda-Ernährungsberaterin und -Köchin. In Kochkursen, als Panchakarma-Köchin, Ayurveda-Therapeutin und als Feminine Empowerment Coach inspiriert sie dazu, die eigenen Bedürfnisse ganzheitlich zu achten und sich selbst Gesundheit, Raum und Liebe zu schenken. Mit Hingabe arbeitet Julia auf ihren Spezialgebieten Frauenheilkunde, menstruale Störungen und Erschöpfungszustände.