Ayurveda im Westen boomt. Immer mehr Hotels erkennen, dass sie mit der Jahrtausendalten Wissenschaft fürs Leben gute Geschäfte machen können. Dabei war Ayurveda ursprünglich als Medizinprophylaxe für arme Menschen in Indien und Sri Lanka gedacht, die darauf achten mussten, solange wie möglich einen gesunden Körper zu haben, weil sie sich einen Arzt nicht leisten konnten. Leider befinden sich auf dem Markt aber auch viele unseriöse Anbieter, die Ayurveda zu hohen Preisen verkaufen, ihre Kunden aber von unzureichend ausgebildetem Personal behandeln lassen. Aber gewisse Richtlinien sind bei der Auswahl einer Ayuvedaklinik, Ayurvedakur, eines Ayurvedawellnessurlaubs oder einer Ayurvedabehandlung notwendig. Reinhart Schacker, Dozent vom SEWA Institut in München und Ayurvedischer Gesundheitstherapeut im Hotel Sonnhof in Hinterthiersee in Tirol, gibt Tipps, worauf man achten sollte YOGA AKTUELL: Ist es überhaupt sinnvoll, ayurvedische Anwendungen im Westen zu machen? Reinhart Schacker: Für Menschen, die noch nie in Indien oder Sri Lanka waren, ist es sinnvoll, eine Ayurvedakur im Westen zu machen. Die klimatischen Bedingungen, die Art der Ernährung, aber auch eine gewisse Laxheit in bezug auf hygienische Bedingungen, können eine große Beeinträchtigung beim Erfolg einer Kur in Indien sein. In indischen Krankenhäusern oder Kureinrichtungen ist auch nicht immer gewährleistet, dass die Ärzte oder Therapeuten auf die Befindlichkeiten und Wesenszüge der Europäer eingestellt sind. Auf Sri Lanka in den großen Kur-Touristenzentren ist dies meist gegeben. Ein weiterer Aspekt ist der Klimawechsel. Selbst wenn man die kühlere Jahreszeit in Indien (November bis Januar) für eine Kur wählt, kann der Kälteschock bei der Rückkehr in unsere Breitengrade eine nachteilige Wirkung auf die Gesundheit haben. Außerdem gibt es inzwischen im Westen sehr gute Ayurvedakureinrichtungen mit fachlich hervorragend ausgebildeten Therapeuten. Den Vorteil für eine Kur im Westen sehe ich darin, dass man die Kur in der gewohnten Umgebung machen kann, ohne großen Reisestress und Umstellung auf fremdes Klima, fremde Ernährung etc. […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015

Jetzt informieren und anmelden

Anzeige: