In dieser YOGA AKTUELL-Ausgabe erschienen:

Auswirkungen von Missachtung unserer natürlichen Bedürfnisse auf unsere Gesundheit
Durch das Unterdrücken von Luftablassen können Blähungen, Müdigkeit, Koliken, Aggressionen und Herzbeschwerden entstehen.

Durch das Unterdrücken des Stuhlgangs können Erkältung, Kopfschmerzen, Aufstoßen, Verstopfungen und Bauchschwellungen entstehen.

Durch das Unterdrücken des Urins können Steifheit in der Leistengegend, Harnsteine, Nervosität und Schmerzen beim Urinieren entstehen.

Durch das Unterdrücken von Niesen können Migräne und Gesichtslähmung entstehen.

Durch das Unterdrücken von Durst können Schwäche, Schwere, Müdigkeit und Ohnmacht entstehen.

Anzeige

Durch das Unterdrücken des Hungers können Magersucht, Auszehrungen, Schwindel und Koliken entstehen.

Durch das Unterdrücken des Schlafs können Verdauungsstörungen, Schwindel, Gliederschmerzen und Kopfweh entstehen.

Durch das Unterdrücken von Husten können Schluckauf, Atemnot und Appetitverlust entstehen.

Durch das Unterdrücken von Gähnen können Gefühllosigkeit, Muskelzittern, Konzentrationsschwäche und Kieferverspannungen entstehen.

Durch das Unterdrücken von Tränen können Herzbeschwerden, Schnupfen, Bindehautentzündung und Kopfschmerzen entstehen

Anzeige