Ganzheitliche Empfehlungen für die geriatrische Pflege – angesichts der demografischen Entwicklung ein immer wichtigeres Thema. Laut Ayurveda ist Altern ein natürlicher Bestandteil des Lebens und führt durch einen ausgewogenen Lebensstil auf gesunde Weise zu Erfüllung und Vollendung des irdischen Seins (purushartha catushtaya – dharma, artha, kama und moksha). Diese Aussage können in der heutigen Zeit sicherlich nur wenige alte Menschen bestätigen, denn die Degeneration unserer Gesellschaft und unseres Gesundheitswesens zeigt sich am auffälligsten in der Geriatrie. Ein explodierender Kostenapparat, unzureichende Pflegekonzepte und demografische Horrorvisionen einer überalterten  Bevölkerung lassen uns im wahrsten Sinne des Wortes „alt aussehen“. So gehen die Demografen davon aus, dass die sich unmittelbar ergebende Folge aus dem anhaltenden weltweiten Rückgang der Fruchtbarkeit sowie der Sterblichkeit im höheren Alter einen der markantesten globalen, demografischen Trends des 21. Jahrhunderts bildet, der nicht nur Gesundheitsstand, sondern auch sozioökonomische Modelle in der ganzen Welt beeinflusst und gewichtige sozioökonomische und gesundheitliche Konsequenzen mit sich bringt (siehe Tabelle). Doch in dieser Krise liegt auch eine große Chance für den Ayurveda! Denn die ayurvedischen Therapieansätze (rasayana tantra) für die Pflege und Geriatrie sind vergleichsweise kostengünstig, effizient und praktikabel. Einfache Maßnahmen der Ernährungsmodifikation, Massage- und Öltherapie, natürliche Kräuterpräparate und Yoga fördern die körperliche und geistige Lebensqualität im Alter nachhaltig. Mit warmen und frisch gekochten Gemüsesuppen statt Fertignahrung auf Rädern, mit Öleinläufen statt Abführmitteln und mit Brahmi und Ashvagandha als ayurvedische Nahrungsergänzungsmittel (medhya rasayanas) für die körperliche und geistige Vitalität werden seit Jahrhunderten viele Krankheitsbilder des Alters vermieden oder gelindert. Den zukunftsträchtigen Wert der traditionellen Ayurveda-Heilkunde in der Geriatrie hat auch die indische Regierung erkannt und mit AYUSH (Department of Ayurveda, Yoga & Naturopathy, Unani, Siddha and Homoeopathy) des Ministeriums für Gesundheit und Familienfürsorge eine nationale Kampagne zur Bekanntmachung von Ayurvedas Stärke in der geriatrischen Gesundheitsfürsorge ins Leben gerufen. Als Lehre vom langen Leben bietet Ayurveda […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015

Jetzt informieren und anmelden

Anzeige: